Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

D1: Mit dünnem Kader ins Pfalzderby

Details

Südpfalz Tiger Damen 1 - VTV Mundenheim

Am kommenden Samstag steht für die Damen 1 das Pfalzderby gegen die VTV Mundenheim an. Mit gemischten Gefühlen erinnern sich die Tiger Ladies an das Hinspiel: Damals mit dünnem Kader angereist, verletzten sich gleich 2 Spielerinnen und fielen mehrere Wochen aus. Nach einer roten Karte musste das Spiel in den letzten Minuten in Unterzahl zu Ende gespielt werden. Doch mit einer tollen Moral und einem großen Kämpferherz konnten sich die Damen einen Punkt sichern.

Diese Einstellung möchte Trainer Christian Hörner auch am Samstag von seinen Schützlingen sehen. Durch die krankheitsbedingten Ausfälle von Laura Winter und Luisa Jenne sowie dem verletzungsbedingtem Fehlen von Mona Kästel wird der Kader auch diesmal recht dünn sein.

Auf dem Papier sind die auf den 7. Tabellenplatz vorgerückten Südpfalz Tiger der Favorit gegen den 13. aus Mundenheim. Allerdings weiß der Trainer den Gegner einzuschätzen:

„ Mundenheim spielt schnellen Handball. Sie haben auf den Halben wurfstarke Spielerinnen und verfügen auf der Mitte über gute 1 gegen 1 Spielerinnen. In der Abwehr müssen wir schnell sein und konsequent gegen den Ballhalter agieren. Wir wollen das Tempo hochhalten um dadurch unsere Stärken optimal ausspielen zu können.“

„Es ist ein Derby. Die Tabellensituation spielt da keine Rolle. Da ist immer alles möglich. Aber wir spielen zu Hause und mit unseren Zuschauern im Rücken wollen wir den nächsten Heimsieg einfahren“ gibt der Trainer die Marschrichtung vor.

Das Spiel findet am Samstag um 20:00 Uhr in der Spiegelbachhalle statt.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam