Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 105 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

D3: Sieg in letzter Sekunde

Details

Südpfalz Tiger Damen 3 - HSG Dudenhofen/Schifferstadt 2 23:22 (11:11)

Am Sonntag spielten die D3 der #südpfalztigerladies gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt, gegen die man im Hinspiel unglücklich mit einem Tor verloren hatte. Diese Niederlage galt es nun zuhause in der Spiegelbachhalle wieder gut zu machen.
Dudenhofen erwischte jedoch den besseren Start und zog mit 2:0 davon, bis Michelle Orth in der 7. Minute den ersten Treffer für die #Südpfalztiger landen konnte. Bei der gegnerischen Abwehr gab es oft kein Durchkommen oder man scheiterte an der Torhüterin, so dass viele unserer Angriffe ohne Torerfolg blieben. Doch auch die eigene Abwehr stand gut und unsere Torhüterin Denise Wingerter zeigte schöne Paraden, darunter 2 Siebenmeter, so dass das Spiel insgesamt ausgeglichen war. In der 16. Minute erzielte Sina Engel durch ein 7m Tor den Ausgleich zum 5:5 und durch das Tor von Jana Krebs zum 6:5 in der 18. Minute gab es die erste Führung für die #tigerladies. Leider konnten wir diese nicht lange halten, unter anderem da wir uns in der Abwehr sehr schwer mit der gegnerischen Kreisläuferin taten: sobald diese in Ballbesitz kam war kein Halten mehr möglich und meist resultierte daraus ein 7m für die Gegner, so auch beim 6:6 in der 20. Minute. Beim Stand von 11:10 in der 30. Minute gelang den Gegnern im letzten Angriff noch der Ausgleich, so dass es mit 11:11 Toren in die Pause ging.

Nach der Halbzeitansprache von Trainerin Manuela Bast war die Mannschaft entschlossen sich zu steigern und den Sieg einzufahren, was man auch gleich an der Abwehr sah: die #tigerladies sprachen sich nun besser ab, hatten die Kreisläuferin gut im Griff und konnten einige Bälle der Gegner herausfangen. Jedoch fehlte weiterhin das Glück beim Abschluss, so dass Dudenhofen zuerst auf 11:14 in der 36. Minute davon ziehen konnte. Es gelang uns aber das Blatt zu wenden und durch 4 Treffer in Folge von Sina Engel, Julia Mössmer und Lea Meyer stand es in der 43. Minute 15:14 für die #Südpfalztiger. Das Spiel blieb weiterhin spannend, denn sobald wir die Führung auf zwei Tore ausgebaut hatten gelang Dudenhofen der Anschlusstreffer: so z.B. beim Treffer zum 18:16 von Sarah Doser in der 49. Minute, welches gleich vom 18:17 gefolgt wurde und beim 19:17 von Michelle Orth und anschließendem 19:18 in der 51. Minute. In der 59. Minute schafften die Gegner sogar noch den Ausgleich zum 22:22 durch ein 7m Tor. Coach Yvonne Doser nahm das Time Out um die Mannschaft auf den entscheidenden nächsten Angriff vorzubereiten. In der dramatischen Schlussphase wurde die gegnerische Torhüterin zunächst von einem Ball im Gesicht getroffen und musste ausgewechselt werden. Den #tigerladies blieben danach noch zehn Sekunden und ein Freiwurf- welchen Sina Engel nutze um das 23:22 aus dem Rückraum zu erzielen! Die Freude über den Sieg in den letzten Sekunden, besonders nach den nervenaufreibenden Schlussminuten, ist natürlich riesengroß. Wir möchten uns ganz herzlich für die Unterstützung der Zuschauer bedanken.

Das nächste Spiel gegen den TV Wörth 2 findet am Mittwoch, den 20.03.19 um 19:30 in der Bienwaldhalle in Wörth statt.

Es spielten: Nele Guldenschuh (1), Sina Engel (7/5), Sarah Doser (1), Sarah Bauchhenß (1), Meike Höhl (2), Michelle Orth (5), Lea Meyer (1), Julia Mössmer (4/2), Emely Gutzler, Sarah Reichling, Jana Krebs (1), Hannah Herrmann (Tor) und Denise Wingerter (Tor).

D3: Niederlage trotz guter Leistung in der ersten Halbzeit

Details

HSG Landau/Land 2 - Südpfalz Tiger Damen 3 27:22 (14:12)

In der gestrigen Partie trafen die Südpfalztigerladies auf die HSG Landau/ Land 2. Nachdem man im Hinspiel zahlreiche Gegentore der Landauerinnen aus dem Rückraum hinnehmen musste, lag der Fokus in der Anprache vor dem Spiel auf der eigenen Abwehr. Von Beginn an agierten die Mädels im Deckungsverbund der 6:0 Abwehr sehr gut und traten frühzeitig an die Schützinnen des gegnerischen Rückraums heraus. Im Angriff konnten die Südpfalztigerladies trotz einigen vergebenen Chancen durch einfache Auslösehandlungen zum Torerfolg kommen, sodass man nach 17 Spielminuten mit 8:6 führte. Gegen Ende der ersten Halbzeit mussten unsere Mädels zwei Zeitstrafen hinnehmen, woraufhin sich in der eigenen Abwehr größere Lücken für die Gegnerinnen ergaben, die mitunter aufgrund des ein oder anderen Absprachefehlers im Deckungsverbund entstanden. Man ging somit mit einem Spielstand von 14:12 für die HSG in die Halbzeit.

Die Tigerladies kamen entschlossen in die Partie zurück und wollten die Punkte auf jeden Fall mit nach Hause nehmen. Allerdings erwischten die Damen der HSG Landau/Land 2 eindeutig den besseren Start in die zweite Hälfte. Während unsere Damen vor allem in dieser Phase des Spiels häufig zu ungenau in ihren Torabschlüssen waren bzw. an der gegnerischen Torfrau scheiterten, konnten sich die Gegnerinnen nach 40 Spielminuten mit 20:13 absetzen. In den letzten 20 Spielminuten konnten unsere Damen leider nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen, da sowohl der Positionsangriff und die Würfe aus dem Rückraum, als auch die Abwehr der Südpfalztigerladies nicht mit der nötigen Konsequenz agierten, um den Rückstand nochmal aufholen zu können.
Man unterlag dem Gegner aus Landau daher letztendlich mit 27:22.

Für die kommende Partie gilt es nun an die gute Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen und dies dann auch konsequent über 60 Minuten durchzuziehen.

Es spielten für die Tigerladies: Denise Wingerter und Theresa Schmitt (beide Tor), Sina Engel (7/4), Michelle Orth (4), Nele Guldenschuh (2), Simone Gierschner (2), Lea Meyer (2), Sarah Reichling (2), Julia Mössmer (1), Sarah Doser (1), Emely Gutzler (1) und Alina Flohn

D3: Erster Sieg im neuen Jahr

Details

Südpfalz Tiger Damen 3 - TV Dahn 22:18 (9:9)

Am Sonntagnachmittag stand das zweite Spiel im neuen Jahr auf dem Plan. Nachdem man sich aufgrund einer schlechten Chancenverwertung in der letzten Woche geschlagen geben musste, wollte man an diesem Tag die Bälle sicher im Tor des Gegners verwandeln.

Im Laufe des Spiels zeigte sich jedoch, dass man sich heute wieder selbst das Leben schwer machte und immer wieder an der gegnerischen Torfrau scheiterte. Doch zum Glück hatte man mit Denise Wingerter selbst einen großen Rückhalt im Tor. Sie parierte ebenso einen Ball nach dem anderen. So stand es nach 20 Minuten Spielzeit erst 5:5 und das Spiel war ausgeglichen. Leider wollte sich auch bis zum Ende der ersten Halbzeit nichts an der schlechten Torausbeute ändern und man ging mit 9:9 in die Pause.

In dieser mahnte Trainerin Manuela Bast die Mädels, den Wille zu zeigen, dieses Spiel als Sieger zu beenden und nun vorne klare Chancen herauszuarbeiten und diese dann auch zu nutzen.

Dies wollte allerdings erst Mitte der zweiten Hälfte wirklich gelingen. Hier konnte man sich erstmals auf 3 Tore absetzen. Es konnten einige Bälle in der Abwehr gewonnen werden und im Gegenzug in Tore umgewandelt werden, wodurch man sich weiter absetzen konnte (20:15). Das Spiel endete schließlich 22:18 für die #südpfalztigerladies.

Man schien erst nach 45 Minuten wirklich im Spiel angekommen zu sein. Dies wird im nächsten Spiel gegen die HSG Landau/Land nicht ausreichen, sondern die Konzentration und der Siegeswille muss von der ersten Minute zu sehen sein! Anpfiff ist am Sonntag um 14:20 in Landau.
Es spielten: Sina Engel (7/4), Simone Gierschner (5/3), Michelle Orth (4), Nele Guldenschuh (2), Sarah Doser (2), Julia Mössmer (1), Emely Gutzler (1), Sarah, Bauchhenß, Alina Flohn, Lisa Nowack, Sarah Reichling, Jana Krebs, Theresa Schmitt (Tor) und Denise Wingerter (Tor)

D3: Damen unterliegen dem Tabellenführer aus Kirrweiler

Details

TV Kirrweiler - Südpfalz Tiger Damen 3 29:24 (15:11)

In der gestrigen Partie mussten sich unsere Tigerladies trotz einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer größtenteils sehr gut agierenden Abwehr geschlagen geben.
Die Gegnerinnen aus Kirrweiler starteten besser ins Spiel und kamen vor allem durch Würfe aus dem Rückraum nach 12 Spielminuten mit 9:3 in Führung. Im eigenen Angriff tat man sich vor allem zu Beginn gegen die stete Manndeckung einer unserer Rückraumspielerinnen schwer.

Im Verlauf der ersten Hälfte hatten sich die Tigerladies sowohl im Angriff als auch in der Abwehr auf die Gegnerinnen aus Kirrweiler eingestellt. In der Abwehr trat man früher gegen die Rückraumschützinnen heraus und konnte auch im Angriff durch vermehrtes Kleingruppenspiel zu Torerfolgen kommen. Mit einem Spielstand von 15:11 ging man in die Halbzeitpause.

Die Tigerladies wollten das Spiel in der zweiten Hälfte drehen und agierten weiterhin konsequent in der eigenen Abwehr.
Die Mädels kamen in der 35. Spielminute auf drei Treffer (18:15) an die Kirrweilerinnen heran, aber erschwerten sich die Partie vor allem durch leichtfertige Ballverluste oder ungenaue Torabschlüsse.

Leider haben es die Tigerladies nicht geschafft das Spiel zu drehen, allerdings lässt sich an der sehr guten Abwehrarbeit der Mädels am kommenden Wochenende in der Partie gegen den TV Dahn anknüpfen, sodass die Punkte dann hoffentlich auf dem Konto der Südpfalztiger blieben.

Es spielten und trafen: Denise Wingerter im Tor, Julia Mössmer (6), Sarah Doser (4), Sina Engel (4/3), Nele Guldenschuh (3), Michelle Orth (3), Lea Meyer (1), Lisa Nowack (1), Sarah Reichling (1), Bianca Weiß (1), Alina Flohn und Jana Krebs.

D3: Damen gewinnen letztes Spiel des Jahres gegen Kandel 2

Details

Südpfalz Tiger Damen 3 - TSV Kandel 2 32:19 (17:7)

Am Sonntagnachmittag stand das letzte Spiel für das Jahr 2018 an. Mit einem Sieg konnte man mit dem Tabellenzweiten gleichziehen und den 3. Tabellenplatz sichern, dementsprechend war die Mannschaft motiviert ihr Potenzial wieder komplett abzurufen, was in den letzten beiden Spielen leider nicht wirklich gelang.
Das Spiel gestaltete sich zunächst ausgeglichen (6:6 nach 12 Minuten). Den Gegnerinnen aus Kandel gelang es immer wieder einfache Tore aus dem Rückraum zu erzielen, was an unserer zu defensiven Abwehr lag. Doch sobald diese sich stabilisierte, und man früh genug heraus trat, hatte man die Spielerinnen aus Kandel gut im Griff. So konnte eine 7-Tore-Folge erzielt werden und man lag 13:6 vorne. Im Angriff wusste man sich durch Spielzüge oder schöne Einzelaktionen gegen die Abwehr durchzusetzen. So konnte man den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 10 Tore ausbauen (17:7).

Jetzt hieß es die Konzentration hoch zu halten und keinen Gang zurück zu schalten, was zunächst gut gelang und man so direkt mit einer 3-Tore-Folge in die zweite Halbzeit startete. Diesen Vorsprung gab man bis zum Ende nicht mehr her und konnte sogar zwischenzeitlich noch weiter ausgebaut werden (31:14). Leider schlichen sich gegen Ende der Partie doch noch der ein oder andere Fehler bei den #südpfalztigerladies ein und so beendete man die Partie mit 32:19. Nun steht zunächst die 1-monatige Pause an, in der man weiter an sich arbeiten möchte. Denn bei der ersten Partie im neuen Jahr trifft man direkt auf den Tabellenführer aus Kirrweiler.
Wir möchten uns für die Unterstützung bedanken und wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Es spielten: Michelle Orth (7), Sina Engel (7/1), Sarah Reichling (4), Sarah Doser (3) Julia Mössmer (3), Sarah Bauchhenß (2), Emely Gutzler (2), Lisa Nowack (2), Lea Meyer (1), Jana Krebs (1), Nele Guldenschuh, Meike Höhl, Denise Wingerter (Tor), Hannah Hermann (Tor)

D3: Sieg mit Luft nach oben

Details

TSV Speyer – Südpfalz Tiger Damen 3 14:17 (8:10)

Am Sonntagmittag waren die Damen 3 der Südpfalztiger zu Gast beim TSV Speyer. Im Hinspiel gewann man deutlich mit 24:4, so dass die Erwartungen an die Mannschaft relativ hoch waren. Der Gegner kam diesmal jedoch mit einigen neuen Mitspielerinnen und war deutlich besser aufgelegt. Gleich zu Beginn spielte Speyer sehr aggressiv, so dass die #tigerladies bereits in den ersten fünf Minuten zwei 7 Meter zugesprochen bekamen und mit 2:0 in Führung gingen. Leider konnte diese Führung nicht ausgebaut werden, denn obwohl wir uns im Angriff schöne Torchancen erspielten landeten immer wieder Würfe nur am Pfosten. Nach 15 Minuten stand es so nur 4:6 für die #Südpfalztiger, und auch das Ergebnis mit 8:10 zur Halbzeit hätte eigentlich deutlicher sein können.

Nach der Pause ließen wir uns von der aufgeheizten Stimmung und der wirren Spielweise der Gegner anstecken und wurden unkonzentriert. So musste man einige Ballverluste im Angriff durch Fehlpässe hinnehmen und Speyer schaffte in der 39. Minute den Ausgleich zum 11:11. Doch die #tigerladies rauften sich wieder zusammen und Sina Engel konnte das 11:12 erzielen. Die Spielweise von Speyer erinnerte im Angriff eher an einen Stierkampf als an Handball und unsere Abwehr hatte einiges zu tun um die Gegner erfolgreich zu decken. Auch unsere Torhüterin Denise Wingerter unterstütze uns dabei mit vielen Paraden; unter anderem hielt sie vier 7 Meter und einen Konter des Gegners frei vorm Tor. Beim Stand von 13:14 in der 49. Minute konnten wir uns mit drei Toren hintereinander von Emely Gutzler, Sarah Reichling und Michelle Orth zum 13:17 absetzen und so letztenendes den Sieg mit 14:17 sichern. Auch wenn wir die zwei Punkte holen konnten haben wir diesmal unser Potential noch nicht vollständig ausgeschöpft und wollen im nächsten Spiel noch mehr Gas geben! Weiter geht es gegen den TSV Kandel 2 am 16.12.18 um 16:00 Uhr in der Spiegelbachhalle Bellheim.

Es spielten: Nele Guldenschuh (1), Sina Engel (7/6), Sarah Doser (1), Sarah Bauchhenß, Michelle Orth (3), Julia Mössmer, Emely Gutzler (3), Sarah Reichling (1), Jana Krebs (1), Bianca Weiß, Hannah Herrmann und Denise Wingerter (Tor).

D3: Niederlage im Kampf um den zweiten Tabellenplatz

Details

Südpfalz Tiger Damen 3 - HSG Landau/Land 2 25:29 (13:14)

Bereits am gestrigen Mittwochabend bestritt die dritte Garde der #südpfalztigerladys ihr Spiel der Woche. Mit der HSG Landau/Land als Gegner, trafen viele Spielerinnen auf ihren alten Trainer aus der A-Jugend, der seit dieser Saison die Damen 2 aus Landau trainiert. Dies bedeutete allerdings auch das der Gegner gut auf uns und unser Spiel eingestellt war, was sich im Spielverlauf auch immer wieder zeigte.
Gleich zu Beginn überraschte uns die HSG mit zwei schnellen Angriffen und einer Manndeckung an Michelle Orth, wodurch sie 0:2 in Führung gehen konnten. Doch nach den ersten 3 Minuten waren auch wir im Spiel angekommen und konnten durch Tore aus dem Rückraum gleich ziehen. Wir mussten festellen, dass wir mit unseren Spielzügen heute keinen Erfolg haben werden, da die Gegner immer sofort wussten was wir vor hatten und so clever verschieben konnten. Also mussten wir im Angriff geduldig bleiben und uns durch ein gutes Zusammenspiel und Einzelaktionen die Tore erkämpfen. Leider machte uns oftmals die gegnerische Torfrau einen Strich durch die Rechnung. In der Abwehr hingegen tat man sich schwer die Nummer 10 der HSG in den Griff zu bekommen. Gegen ihre schnellen Täuschungen und starken Würfe aus dem Rückraum, fanden wir selten das richtige Mittel, sodass sie über das Spiel hinweg alleine mehr als die Hälfte der Tore des Gegners erzielte. Ein starker Rückhalt war allerdings Denise Wingerter im Tor, die uns durch starke Paraden im Spiel hielt. Nach 11 Minuten stand es also ausgeglichen 6:6. Dann gelang es uns durch Tore von Julia Mössmer und Sarah Doser erstmals einen kleinen 2-Tore-Vorsprung herauszuspielen. Dieser sollte allerdings aufgrund der abermals schlechten Torausbeute nur von kurzer Dauer sein und die HSG kann kurz darauf, durch einen 4-Tore-Lauf, die Führung übernehmen. So verabschiedete man sich mit einem 13:14-Rückstand in die Halbzeitpause.

Anstatt wie im letzten Spiel den Beginn der zweiten Hälfte zu nutzen um das Spiel zu drehen, konnte Landau seinen Vorsprung weiter ausbauen. Auch die Manndeckung der Nummer 10 hatte nicht den gewünschten Erfolg, da so der Raum für die anderen Rückraumspieler zu groß war. Die #südpfalztigerladys gaben allerdings nicht auf und konnten den Rückstand von 4 Toren nochmals 5 Minuten vor Schluss ausgleichen. Leider machte sich dann auch bemerkbar, dass nicht alle Tigerladys richtig fit waren und es schien als würden die Kräfte nachlassen. Die in der Abwehr gewonnen Bälle wurden ebenso schnell im Angriff wieder verloren. Zudem erhielt man kurz vor Schluss noch eine Zeitstrafe, sodass die HSG wieder die Führung übernehmen und bis zum Ende sogar auf 25:29 ausbauen konnte.
Schade, da hier zumindest ein Unentschieden definitiv drin gewesen wäre! Aber jetzt heißt es Kopf hoch, denn am 2.12 gegen Speyer beginnt bereits die Rückrunde für die Damen 3, an deren Ende man auf einem der drei oberen Plätze stehen möchte.
Bedanken möchten wir uns für die Unterstützung, trotz der ungewöhnlichen Spielzeit!

Es spielten: Sina Engel (6/1), Emely Gutzler (6), Sarah Doser (4), Michelle Orth (4), Nele Guldenschuh (2), Julia Mössmer (2), Sarah Bauchhenß (1), Meike Höhl, Lea Meyer, Sarah Reichling, Jana Krebs, Bianca Weiß und Denise Wingerter (Tor).

D3: Sieg gegen Bornheim

Details

Südpfalz Tiger Damen 3 - SV Bornheim 26:24 (12:13)

Am Sonntagnachmittag fand in der Fortmühlhalle das Lokalderby der Damen 3 gegen den SV Bornheim statt. Beide Mannschaften waren top motiviert, Bornheim fand jedoch den besseren Start und konnte mehrmals die Bälle in unserem Angriff herausfangen und in Kontertore verwandeln, so dass es nach 10 Minuten 5:8 für die Gegner stand. Nachdem wir unseren Rhytmus fanden und im Angriff konzentrierter spielten waren wir Bornheim im Stellungsspiel jedoch überlegen und schafften den Ausgleich zum 10:10 durch ein 7 Meter Tor von Sina Engel in der 24. Minute. Auch in der Abwehr zeigten die #tigerladies eine starke Leistung, Sarah Doser schaffte es immer wieder den gegnerischen Angriff zu stören und auch unsere Torhüterin Denise hielt ihren Kasten sauber. Mit einem Stand von 12:13 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Pause schienen die Gegner noch etwas verschlafen, dies nutzen wir um die Führung durch Tore von Julia Mössmer und Michelle Orth zum 14:13 zu übernehmen. Nach dem 14:14 der Gegner drehten die #tigerladies auf und erzielten vier Tore innerhalb von vier Minuten ohne ein Gegentor zuzulassen, so dass die Führung mit 18:14 in der 39. Minute ersteinmal gesichert war. Michelle Orth und Sina Engel erzielten schöne Treffer aus dem Rückraum und durch eine klasse Abwehrleistung aller Spielerinnen schafften wir es den Torvorsprung erfolgreich bis in die 57. Minute zum Stand von 26:22 zu halten. In der 60. Minute erzielten die Gegner dann noch ein Tor aus dem Angriff heraus und durch ein 7 Meter Tor in den letzten Sekunden konnten sie das Endergebnis zwar auf 26:24 verringern, dies tat unserer Freude über den Sieg allerdings keinen Abbruch. Ein kurzer Schockmoment enstand in der zweiten Halbzeit als Julia Mössmer im Angriff mit einer eigenen Mitspielerin zusammenprallte und anschließend mit einer Verletzung am Auge aussetzen musste. Auf diesem Wege Gute Besserung!

Wir bedanken uns herzlich bei den zahlreichen Zuschauern die uns unterstützen und würden uns freuen euch beim nächsten Spiel gegen Landau am Mittwoch den 21.11. um 20 Uhr in der Spiegelbachhalle wiederzusehen.

Es spielten: Nele Guldenschuh (1), Sina Engel (7/2), Sarah Doser, Sarah Bauchhenß, Michelle Orth (8), Lea Meyer (4), Lisa Nowack (1), Julia Mössmer (1), Emely Gutzler (2), Sarah Reichling (2), Jana Krebs, Bianca Weiß, Hannah Herrman (Tor) und Denise Wingerter (Tor).

D3: Auswärts erfolgreich

Details
HSG Trifels 2 - Südpfalz Tiger Damen 3 16:19 (8:7)
 
Am Samstagabend spielten die Damen 3 der Südpfalztiger in Annweiler gegen die HSG Trifels 2. Die Mädels starteten gut in das Spiel, die Abwehr stand kompakt und im Angriff konnten schnelle Tore verbucht werden. Julia Mössmer brachte die #südpfalztigerladies in der dritten Minute mit 0:1 in Führung und auch Lea Meyer und Emely Gutzler zeigten schöne Würfe von den Außenpositionen und erzielten dadurch insgesamt 4 Tore. Leider gelang es uns trotz einer guten Leistung und spielerischer Überlegenheit nicht am Gegner vorbei zu ziehen, unter anderem da diese allein in der ersten Halbzeit vier 7 Meter Tore verbuchen konnten. So führte Trifels zur Pause schließlich sogar mit 8:7 Toren.
 
Auch in der zweiten Hälfte wurden viele Fouls der gegnerischen Abwehr nicht geahndet und wir mussten den Ballverlust hinnehmen. Trifels konnte daher mit zwei Toren hintereinander punkten, so dass sich der Torabstand in der 37. Minute auf 10:7 vergrößerte. Doch die Tigerladies ließen sich nicht entmutigen und kämpften weiter um die zwei Punkte. In der 39. Spielminute bekamen wir dann überraschenderweise doch noch den ersten 7 Meter zugestanden, welchen Sina Engel erfolgreich zum 10:8 verwandelte. Der Kampfgeist der Mädels war geweckt, vor allem in der Abwehr zeigten sie eine starke Teamleistung. Auch die in der zweiten Halbzeit eingewechselte Torfrau Denise Wingerter konnte mit schönen Paraden und zwei gehaltenen 7 Metern glänzen. Der Schiedsrichter sorgte jedoch dafür, dass das Spiel spannend blieb, immer wieder wurden wir durch gelbe Karten und Zeitstrafen in unserer Aufholjagd zurückgeworfen. In der 45. Minute schafften wir schließlich den Ausgleichstreffer zum 12:12 und ab dem 14:15 durch Lea Meyer in der 51. Spielminute gaben wir unsere Führung nicht mehr aus der Hand. Auch die Disqualifikation von Julia Mössmer nach dreimaliger 2-Minuten Strafe (57. Minute) konnte an dieser Tatsache nichts mehr ändern, so dass wir verdientermaßen mit 16:19 gegen Trifels
gewannen. Vielen Dank an Yvonne Doser, die uns coachte und an unsere Zuschauer für die Unterstützung.
 
Weiter geht es am 18. November um 17 Uhr gegen Bornheim in der Fortmühlhalle Bellheim.
Es spielten: Hannah Herrmann (Tor), Denise Wingerter (Tor), Nele Guldenschuh, Sarah Doser (1), Michelle Orth (3), Lisa Nowack, Julia Mössmer (3), Emely Gutzler (3), Lea Meyer (4), Sina Engel (4/3) und Bianca Weiß (1).

D3: Sieg am Sonntagabend gegen Wörths Zweite

Details

Südpfalz Tiger Damen 3 - TV 03 Wörth 23:18 (14:11)

Die #südpfalztigerladys gingen, mit der unnötigen Niederlage des letzten Spiels im Rücken, in das Spiel gegen den Tabellenzweiten. Die Leistung musste sich deutlich steigern um hier als Sieger vom Platz zu gehen. Vor allem die Anfangsphase wurde im letzten Spiel verschlafen, weshalb man sich vornahm ab der ersten Sekunde konzentriert ins Spiel zu gehen.
Dies gelang auf Anhieb und man konnte durch schön heraus gespielte Tore mit 4:1 in Führung gehen. In der Abwehr hatte man vor allem an der Rückraumspielerin Sanja Oser zu knabbern, die vom Gegner auf den unterschiedlichen Positionen eingestzt wurde und so alleine für die ersten 4 Tore des TV 03 Wörth sorgte. So konnten sich der Gegner bis auf 6:5 annähern, was wiedereinmal auch mit der schlechten Torausbeute der #südpfalztigerladys zusammenhing. Nachdem die Spielmacherin des Gegners durch eine Manndeckung aus dem Spiel genommen wurde konnte der alte Torabstand wieder hergestellt werden und sogar auf 14:9 ausgebaut werden. Allerdings wurden immernoch zu viele gewonnene Bälle in der Abwehr nicht in Gegentreffer verwandelt, sondern landeten im Seitenaus oder neben dem Tor. Das blieb nicht unbestraft, denn der Gegner konnte bis zur Halbzeit wieder auf 14:11 verkürzen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit fand man eine deutlich offensivere und aggressivere Abwehr der Gegner vor, mit der man zunächst nicht umzugehen wusste, sodass es den Wörtherinnen abermals gelang den Tigerladys dicht auf den Fersen zu bleiben. Erst bei einem Stand von 14:13 schaffte man es durch eine 5-Tore-Folge den Abstand zu den Gegnerinnen zu erhöhen und somit die Vorentscheidung zu treffen. In dieser Phase erzielte der Gegner über 9 Minuten kein einziges Tor was neben der gefestigten Abwehr auch Hannah Hermann im Tor zu verdanken war. Sie hielt ihren Kasten sauber und unter anderem auch drei Siebenmeter. Somit konnten die Tigerladys das Spiel am Ende mit 23:18 für sich entscheiden.

Am Samstag geht es weiter gegen die zweite Mannschaft der HSG Trifels. Hier heißt es vor allem im Angriff die Chancen besser zu nutzen und die Konzentration das ganze Spiel über hoch zu halten.
An dieser Stelle möchten wir uns noch bei den zahlreichen Zuschauern für die Unterstützung bedanken!

Es spielten: Sina Engel (6/5), Michelle Orth (5), Lea Meyer (4), Sarah Doser (2), Meike Höhl (2), Julia Mössmer (1), Emely Gutzler (1), Sarah Reichling (1), Jana Krebs (1), Sarah Bauchhenß, Lisa Nowack, Bianca Weiß, Hannah Herrmann (Tor) und Denise Wingerter (Tor).

D3: knappe Niederlage nach Aufholjagd

Details
HSG Dudenhofen/Schifferstadt 2 - Südpfalz Tiger Damen 3 19:18 (7:4)
 
Am Sonntagabend waren die #südpfalztigerladies der Damen 3 in Dudenhofen zu Gast. Das Spiel begann auf beiden Seiten gemächlich, so dass es in der 14. Spielminute erst 2:2 stand. Die Mädels scheiterten im Angriff trotz schöner Pässe doch ein ums andere Mal an der gegnerischen Torfrau. So konnten die Gegner bis zur Halbzeit mit 7:4 in Führung gehen.Nach der Pause und Motivation durch die Trainerinnen Manuela Bast und Yvonne Doser stand eine veränderte Mannschaft auf dem Platz. Die #südpfalztigerladies gaben ordentlich Gas und fingen in der Abwehr Bälle heraus, die sie dann im Tempogegenstoß in schnelle Tore verwandeln konnten.
Der Torabstand wurde immer geringer; in der 35. Minute konnte Meike Höhl den Ausgleich zum 8:8 erzielen und bereits in der 40. Minute führte man durch einen erfolgreich verwandelten 7-Meter von Sina Engel mit 9:12. Leider konnte diese tolle Leistung nicht bis zum Ende hin aufrecht erhalten werden und es schlichen sich wieder Ballverluste ein, die es den Gegnerinnen erlaubten nach und nach aufzuholen. In der 55. Minute schaffte Dudenhofen dann den Ausgleichstreffer zum 17:17 und es ging in die nervenaufreibende Endphase des Spiels, in der die #südpfalztigerladies letztenendes den Kürzeren zogen und mit 19:18 verloren.
Auch wenn keine Punkte verbucht werden konnten zeigte die Mannschaft nach der Halbzeit einen tollen Kampfgeist, den es gilt in die nächsten Spiele mitzunehmen. Weiter geht es am 04. November um 18 Uhr in der Fortmühlhalle Bellheim gegen die Mannschaft
des TV Wörth 2.
Es spielten: Hannah Herrmann (Tor), Denise Wingerter (Tor), Nele Guldenschuh (1), Sina Engel (5/4), Sarah Doser (3), Sarah Bauchhenß, Meike Höhl (2), Michelle Orth (2), Lea Meyer, Lisa Nowack (1), Emely Gutzler (3), Sarah Reichling (1) und Bianca Weiß

D3: Damen holen sich verdient zwei Punkte

Details

TV Dahn - Südpfalz Tiger Damen 3 17:24 (8:11)

Am Samstagnachmittag machten sich die #südpfalztigerladies der Damen 3 auf den Weg zum TV Dahn. Mit 17:24 konnten die zwei Punkte mit nach Hause genommen werden.

Der TV Dahn hatte den besseren Start in das Spiel und ging mit 3:2 in Führung (5. Spielminute) - dies sollte jedoch die letzte des Spiels gewesen sein. Durch Tore von Lisa Nowack (Ausgleich zum 3:3) und Julia Mössmer (Spielstand 3:4, 9. Spielminute) übernahmen die #südpfalztigerladies die Führung und gaben diese auch nicht mehr aus den Händen. Die Abwehr stand auf allen Positionen sehr gut und Dahn schaffte es erst in der 21. Spielminute das vierte Tor zu erzielen. (Spielstand 4:8). Durch die Ballgewinne in der Abwehr entstanden viele Kontermöglichkeiten, die leider zu selten genutzt wurden, beziehungsweise sehr oft an der Latte/dem Pfosten landeten. Dahn schaffte es dadurch gegen Ende der ersten Halbzeit die sechs Tore Führung zu verkürzen und man verabschiedete sich mit 8:11 in die Halbzeit.

Die Mannschaft war fest entschlossen zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen und kehrte dementsprechend entschlossen auf das Spielfeld zurück. Bis zur 44. Spielminute blieb es bei einem Abstand von vier Toren, dann aber konnten die #südpfalztigerladies mit einer sechs Tore Serie von Sarah Doser, Emely Gutzler und Lea Meyer davonziehen. In der 48. Spielminute stand es berechtigterweise 12:21 für unsere Südpfalztigerladies! In den letzten 10 Minuten des Spiels wurden gegen unsere Damen 3 noch vier Zeitstrafen ausgesprochen, welche leider nicht nachvollziehbar waren und man stand zeitweise zu viert auf dem Spielfeld. Doch auch dies änderte nichts an dem Willen der Mannschaft, die Führung nicht mehr aus den Händen zu geben. Das Spiel endete schließlich mit 17:24.

Es spielten: Sonja Becker (Tor), Denise Wingerter, Nele Guldenschuh (2), Sarah Doser (2), Lea Meyer (6), Lisa Nowack (2), Julia Mössmer (5), Emely Gutzler (5), Sarah Reichling (2), und Bianca Weiß

Das nächste Spiel unserer Damen 3 findet am 13.10.2018 um 20:00 Uhr in der Spiegelbachhalle Bellheim gegen die HSG Landau/Land 2 statt.

D3: Niederlage aufgrund schwacher erste Hälfte

Details

Südpfalz Tiger Damen 3 - TV Kirrweiler 26:36 (14:23)


Schon vor Beginn des Spiels war klar, dass es keine leichte Aufgabe werden wird dieses Spiel für sich zu entscheiden. Zwei wichtige Stammspielerinnen der #südpfalztigerladys waren aufgrund von Verletzungen und Urlaub verhindert, was erschwerend hinzu kam. Trotzdem wurde vor dem Spiel klar gemacht, dass man keinesfalls ohne Chance war, solange man mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Kampfgeist ins Spiel startet.

Zunächst konnte man mit dem Gegner aus Kirrweiler noch recht gut mithalten und einen größeren Rückstand vermeiden. Lediglich die Schlüsselspielerinnen auf Mitte und halb linker Position des TVK hatte man nicht richtig unter Kontrolle. Doch dann schlichen sich immer mehr Fehler im eigenen Angriff ein, die von den Gegenspielerinnen eiskalt in Kontertore umgewandelt wurden. So musste man bereits ab der 20. Minute einem 9-Tore Rückstand hinterherlaufen. Kurz darauf erhielt die Mitte-Spielerin der Kirrweilrer nach einem unnötigen Foul während einem Konter die rote Karte. Doch die daraus entstandene Chance wurde von den Tigerladys nicht genutzt. So unterband man nur einen weiteren Vorsprung des Gegners und ging mit 14:23 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte erschien das Spiel sehr ausgeglichen. Die Abwehr konnte sich deutlich stabilisieren, doch im Angriff lief es leider an diesem Tag nicht wirklich rund. Zuviele Bälle landeten neben dem Tor oder konnten von der gegnerischen Torfrau pariert werden. Dadurch änderte sich am Torabstand kaum noch etwas in der zweiten Hälfte. Schade, da man hier durch einen konsequenter gespielten Angriff, das Ergebnis noch etwas knapper hätte gestalten können. So trennt man sich zum Ende des Spiels mit 26:36.

Im nächsten Spiel am Samstagabend gegen Dahn wollen die #südpfalztigerladys wieder zeigen was in ihnen steckt und die nächsten Punkte sammeln!

Es spielten: Sina Engel (14/8), Nele Guldenschuh (4), Sarah Doser (3), Julia Mössmer (2), Sarah Bauchhenß (1), Lynn Bleh (1), Lisa Nowack (1), Meike Höhl, Lea Meyer, Emely Gutzler, Sarah Reichling sowie Theresa Schmitt und Hannah Herrmann im Tor.
 

D3: Damen gewinnen deutlich in Kandel

Details

TSV Kandel 2 - Südpfalz Tiger Damen 3 17:29 (8:11)

In der gestrigen Partie gegen den TSV Kandel 2 war ausgesprochenes Ziel der #suedpfalztigerladies, trotz des deutlichen Sieges zum Saisonauftakt gegen Speyer, vor allem im Angriff variabler zu spielen, um dadurch mehr Druck auf die Nahtstellen machen zu können.
Zu Beginn taten sich unsere Mädels sehr schwer. Vor allem in der eigenen Abwehr agierten die #suedpfalztigerladies gegen Würfe aus dem gegnerischen Rückraum oftmals zu spät und hatten dadurch das Nachsehen. Mit Ablauf der ersten 15 Spielminuten, bei einem Stand von 6:6, fanden die #suedpfalztigerladies durch einige Auslösehandlungen deutlich besser ins Spiel und konnten bis zum Halbzeitpfiff eine 3- Tore- Führung (Halbzeitstand 8:11) herausspielen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte die Halbzeitansprache von Trainerin Manu Bast ihre Wirkung. Die Mädels agierten in der eigenen Abwehr deutlich aktiver und konnten unter anderem durch einige Tempogegenstöße den Vorsprung in einer 6- Tore- Serie auf 8:17 ausbauen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit gewannen die #suedpfalztigerladies durch die nun besser eingestellte Abwehr zusehends mehr Selbstvertrauen und kamen so auch im eigenen Angriff mit deutlich weniger Ballverlusten als in der ersten Hälfte und einigen gut ausgespielten Abläufen zum Torerfolg. Die Partie in Kandel endete 17:29.

Es spielten für die #tigerladies: Hannah Herrmann und Denise Wingerter im Tor, Nele Guldenschuh (2), Sina Engel (11/6), Sarah Doser, Sarah Bauchhenß (4), Meike Höhl, Michelle Orth (4), Lea Meyer, Lisa Nowack (3), Julia Mössmer (1), Sarah Reichling (4), Jana Krebs und Franziska Mues.

D3: Klarer Auftaktsieg gegen Speyer

Details

Südpfalz Tiger Damen 3  - TSV Speyer 24:4 (12:0)

Am Sonntagabend um 19:00 Uhr erwarteten die #südpfalztigerladies der Damen 3 zuhause in der Fortmühlhalle den TSV Speyer. Mit 24:4 konnten wir uns die ersten zwei Punkte der Hinrunde sichern.

Zu Beginn fanden unsere #südpfalztigerladies schwer in das Spiel. Man war sehr lange damit beschäftigt in der Abwehr zu spielen, da Speyer jeden Angriff sehr lange ausspielen konnte. Die Abwehr stand konstant, nur leider wollte man sehr schnell in den Angriff und die Bälle landeten, aufgrund der schnellen Abschlüsse, einige male über oder neben dem gegnerischen Tor. Nach 10 Minuten stand es durch ein Tor von Michelle Orth erst 1:0 für unsere Damen 3. Nach dem darauf folgenden Time Out von Speyer nahm man sich vor konzentrierter zu spielen und unsere Chancen besser zu verwandeln. Dies gelang der Mannschaft größtenteils und man verabschiedete sich mit 12:0 in die Halbzeit. Ein großes Lob an Sonja Becker, die einen Siebenmeter und unser Tor 30 Minuten sauber halten konnte.

Für die zweite Halbzeit machte sich Hannah Herrmann bereit. In der 32. Minute konnte Speyer das erste Tor des Spiels erzielen. Auch in der zweiten Halbzeit waren unsere Damen 3 hauptsächlich damit beschäftigt, den Angriff von Speyer zu unterbinden beziehungsweise abzuwehren. Durch sicher verwandelte Siebenmeter von Sina Engel und auch die Konter, die nun in der zweiten Halbzeit gespielt werden konnten, endete das Spiel mit einem Spielstand von 24:4. Auch Hannah Herrmann spielte sehr stark und konnte zwei Siebenmeter halten.

Wir bedanken uns bei unseren Zuschauer und hoffen, dass uns diese bei unserem nächsten Spiel am Sonntag den 09.09. um 16:00 Uhr in Kandel wieder unterstützen!

Es spielten: Hannah Herrmann (Tor), Sonja Becker (Tor), Nele Guldenschuh (3), Sina Engel (6/5), Sarah Bauchhenß , Meike Höhl (1), Michelle Orth (7), Lea Meyer, Lisa Nowack (3), Emely Gutzler (1), Sarah Reichling (2), Jana Krebs und Bianca Weiß (1)

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam