Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 145 Gäste und keine Mitglieder online

   

Kalender  

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   

Aktuelle Termine  

Keine Termine
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

H2: Rundenabschluss beim Meister - Abschied von Christian Thomas

Details

MSG Kaiserslautern – Südpfalz Tiger Herren 2 36:27 (18:14)

Die Herren 2 der Südpfalz Tiger mussten zum letzten Spiel der Verbandsligasaison nach Kaiserslautern zum Meister und Aufsteiger in die Pfalzliga. Ohne Jim Rüther, Samuel Bier, Andre Hilsendegen, Luca Dudenhöffer, Jochen Hofmann, Joel Götz, Fabian Paul war die Aufgabe beim ungeschlagenen Meister schwer. Die Tiger, bei denen Chris Beutler und Matthias Scheick ihr letztes Spiel machten, wurden deshalb nochmals von Co-Trainer Dennis Steck auf dem Spielfeld unterstützt. Mit einem Torwart und 8 Feldspielern wollte man dem Meister ein vernünftiges Spiel liefern. Dies gelang auch. Bis zum 12:12 sah man kaum einen Klassenunterschied. Das 18:14 zur Halbzeit war sicher 1-2 Tore zu hoch. Sehenswert in Halbzeit 1 war der Rückhandtreffer zum 12:10 im Fallen von Matthias Scheick.

Den Beginn der 2. Hälfte verschliefen die Tiger und Kaiserslautern konnte sich schnell auf 21:14 absetzen. Danach stabilisierte sich das Team von Christian Thomas und bot dem Spitzenteam weiter Widerstand. Erst als am Ende die Kräfte der arg dezimierten Bank mehr und mehr schwanden, konnte die MSG leichtere Tore erzielen und ab Minute 50 auch vermehrt Bankspielern Einsatzzeiten geben. „Wir wollten nochmal eine vernünftige Partie machen. Das ist uns durchaus gelungen. Kaiserslautern hat starke Einzelspieler und ist verdient Meister geworden. Ich danke jedem, der die Fahrt nach Kaiserslautern noch mitgemacht hat und wünsche den Tigern viel Erfolg in der kommenden Runde.“

Gespielt haben: Matthias Scheick (9/2), Chris Beutler (4), Stephen Kramer (4/1), Jan Gerbershagen (3), Axel Risser (3), Dominic Jarczweski (2), Dennis Kropf (1), Dennis Steck (1), Max Geiger im Tor

Christian Thomas wird die Südpfalztiger verlassen.

Die SG bedankt sich bei ihm für die geleistete Arbeit in der abgelaufenen Runde. Das Saisonziel, den Klassenerhalt, hat er mit der Mannschaft erreicht. Für seine weitere sportliche wie private Zukunft wünschen wir ihm alles Gute!

H2: Verdienter Derbysieg sichert Klassenerhalt

Details

Südpfalz Tiger Herren 2 – TV Offenbach 2 24:20 (14:7)

Die Herren 2 der Südpfalztiger gewannen ihr letztes Heimspiel der Verbandsligasaison und haben somit mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Nach vorsichtigem Beginn, bei dem Offenbach den Ton anzugeben schien, konnten sich die Tiger ab der 11. Minute (4:3) kontinuierlich absetzen und machten aus einem 6:5 in der 14. Minute innerhalb von 10 Minuten ein 12:6 (Chris Beutler per Strafwurf). Dies hatten wir vor allem Maximilian Geiger im Tor zu verdanken, der dank einer starken Leistung mehrere 100%ige Chancen der Offenbacher zunichtemachte. Der Angriff der Tiger war nicht fehlerfrei, konnte aber dennoch einen verdienten 7-Tore-Vorsprung mit in die Kabine nehmen. Dort schwor sich die Mannschaft auf die letzten 30 Minuten nochmals ein, konnte aber nach der Pause trotz Überzahl kein Tor erzielen. Offenbach nutzte unsere Schwächephase und kam in der 36. Minute auf 15:10 heran. Trainer Christian Thomas nahm frühzeitig die Auszeit und ordnete die Mannschaft neu. Mit Erfolg: Innerhalb von 6 Minuten trafen Dominic Jarczewski, 2x Matthias Scheick und Chris Beutler zum vorentscheidenden 19:10 in der 43. Minute.

Offenbach stellte nun auf eine offensive Abwehr um und die Tiger hatten ihre liebe Not, den Vorsprung zu halten. Die Gäste machten Druck, kamen bis 4 Minuten vorm Schlusspfiff auf 5 Tore heran (23:18). Doch auch hier war Maximilian Geiger zur Stelle und rettete den Tigern mit seinen tollen Paraden das Spiel. Als Jim Rüther 2 Minuten vorm Ende das 24:18 erzielte, war der Klassenerhalt gesichert, den Gästen blieben noch zwei Gegentreffer zur Ergebniskorrektur.

Trainer Christian Thomas: „Unsere Abwehr und unser Torwart waren der Grundstein für den Erfolg. Im Angriff haben wir zu viele freie Bälle verworfen, so dass es am Ende unnötig eng wurde. Ich bin froh, dass wir die Saison mit dem 9. Platz abschließen konnten. Das sah in der Winterpause noch ganz anders aus. Ein Dank gilt der Mannschaft für die Energieleistung und die tolle Trainingsarbeit in den letzten Wochen. Die letzte Auswärtsfahrt zum Meister nach Kaiserslautern können wir nun genießen.“

Gespielt haben: Chris Beutler (7), Matthias Scheick (8/5), Jim Rüther (4), Stephen Kramer (2), Florian Bauchhenß (1), Dominic Jarczewski (1), Jan Gerbershagen (1), Axel Risser, Jochen Hoffmann, Samuel Bier, Fabian Paul, Dennis Kropf, Maximilian Geiger und Christoph Maiss im Tor.

H2: Verdienter Sieg in Mundenheim

Details

VTV Mundenheim 2 – Südpfalz Tiger Herren 2  24:27 (11:12)

In einem bis zum Schlusspfiff engen Spiel schlugen die Südpfalztiger die auf Tabellenplatz 6 stehenden Mundenheimer. Wir vergaben zwar in der zweiten Minute die erste Chance zur Führung vom 7m-Punkt, aber Jan Gerbershagen traf eine Minute später aus dem Feld zum 0:1. Die Gastgeber übernahmen in der Folge die Führung (4:3), aber Matthias Scheick konnte in der 13. Minute ausgleichen. In den folgenden 10 Spielminuten konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erspielen, da postwendend der Ausgleichstreffer fiel. Per Strafwurf trafen die Gastgeber zum 11:12, was auch der Halbzeitstand war.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Stephen Kramer mit drei Treffern in Folge von 12:13 auf 12:15. Danach folgte eine fast fünfminütige Torflaute. Trotz dass wir in dieser Zeit fast durchgängig in Unterzahl waren, gelang den Gegnern kein Treffer, im Gegenteil, Dominic Jarczewski konnte sogar auf 13:17 erhöhen. Drei Minuten später kamen die Gastgeber wieder auf ein Tor heran (16:17), aber die Tiger stellten den 3-Tore-Vorsprung wieder her (17:20; 19:22). Noch 10 Minuten waren auf der Uhr, Trainer Christian Thomas nahm die Auszeit. Als Dennis Steck in der 55. Minute zum 21:24 traf, nahm auch der Trainer der Hausherren eine Auszeit. Wegen Meckerns musste zudem ein Mundenheimer Spieler für 2x2 Minuten vom Platz. In der hektischen Schlussphase spielten die Südpfalztiger diszipliniert weiter, der 24:27 Sieg war verdient. Ein Sonderlob des Trainers erhielten Maximilian Geiger im Tor und Matthias Scheick am Kreis.

Gespielt haben: Matthias Scheick (6), Jim Rüther (5), Jan Gerbershagen (5/3), Stephen Kramer (4), Luca Dudenhöffer (4), Dominic Jarczewski (2), Dennis Steck (1), Dennis Kropf, Chris Beutler, Samuel Bier, Jochen Hoffmann, im Tor Maximilian Geiger und Christoph Maiss (für einen Strafwurf).

Aktuell belegen die Herren 2 vor den punktgleichen Offenbachern den 9. Tabellenplatz. Am Sonntag, 16 Uhr, kommt es in Kuhardt zum entscheidenden Derby gegen Offenbach. Um wieder als Sieger vom Platz zu gehen, müssen wir noch eine Schippe drauflegen. Kommt deshalb nach Kuhardt und unterstützt unsere Herren 2 in diesem wichtigen Spiel!

H2: Glücklicher Punktgewinn in der Schlusssekunde

Details

Südpfalz Tiger Herren 2 – HSG Dudenhofen/Schifferstadt 35:35 (16:22)

Gegen den Tabellennachbarn Dudenhofen lagen die Herren 2 nach Treffern von Jim Rüther, Stephen Kramer und Jan Gerbershagen mit 3:2 in Führung, aber aufgrund unserer katastrophalen Abwehr kamen wir dann ins Hintertreffen. Nach 10 Minuten lagen wir mit 5:8 zurück. Im Angriff agierten wir zu statisch gegen die offensive Abwehr der Gäste. Nach 6:9 Rückstand, bedingt durch eigene Unterzahl, brachte uns Kramer, Scheick (7m) und Risser wieder auf 9:10 heran (15. Minute). Die Gäste nutzten jedoch unsere mangelhafte Chancenverwertung und zogen wieder auf 11:14 davon. Die folgende 2x2 Minuten Zeitstrafe wegen Meckerns überstanden wir trotzdem ganz gut: Jim Rüther und Matthias Scheick setzten sich in doppelter Unterzahl durch, Fabian Paul traf per Strafwurf zum 15:18 (26. Minute). Wegen leichtfertiger Ballverluste gingen wir dann aber mit einem 6-Tore-Rückstand in die Kabine.

In der Halbzeitpause beschwor unsere Mannschaft, mit mehr Leidenschaft und Kampf in die zweite Hälfte zu gehen. Lange lastete allerdings die 6-Tore-Hypothek auf uns. Erst in der 45. Minute kamen wir wieder auf vier Tore heran. Jochen Hoffmann konnte mit seinem Treffer zum 26:29 nochmals verkürzen, aber wieder scheiterten wir in dieser Phase mehrfach am gegnerischen Torwart (28:32, 53. Minute). Aber die Südpfalztiger hatten sich noch nicht aufgegeben. Chris Beutler und Jan Gerbershagen verkürzten zum 31:33 (56. Minute), aber 90 Sekunden vorm Schlusspfiff lagen wir wieder mit 32:35 zurück. Nach Toren von Jim Rüther und Jan Gerbershagen setzte sich Chris Beutler 40 Sekunden vor Schluss zum 34:35 durch. Die Gäste hatten nun in den restlichen gut 30 Sekunden alle Trümpfe in der Hand. Doch schnelle Beine in der Tigerabwehr und drohendes Zeitspiel brachte 6 Sekunden vor Abpfiff den Ball wieder in unsere Hände. Doch anstatt den Ball abzulegen, kickte der Gästespieler den Ball weg und kassierte folgerichtig eine rote Karte sowie einen Strafwurf für die Tiger. Youngster Jan Gerbershagen verwandelte mit dem Schlusspfiff sicher das für unmöglich gehaltene Unentschieden.

Trainer Christian Thomas: „Ein wohlmöglich sehr wichtiger Punkt im Abstiegskampf. Die erste Halbzeit war katastrophal, aber in Halbzeit 2 hat das Team Moral gezeigt und, wenn auch sehr glücklich, sich am Ende den Punkt verdient. In 90 Sekunden drei Tore aufzuholen hab ich bisher so noch nicht erlebt.“

In der Tabelle liegen wir, mit einem Spiel mehr, hinter den punktgleichen Offenbachern auf Platz 10. Nach dreiwöchiger Pause treffen wir am 7. April um 19 Uhr auf die VTV Mundenheim 2.

Gegen Dudenhofen/Schifferstadt haben gespielt: Matthias Scheick (6/3), Chris Beutler (5), Stephen Kramer (5), Jan Gerbershagen (5/2), Fabian Paul (4/2), Jim Rüther (3), Axel Risser (3), Jochen Hoffmann (2), Dominic Jarczewski (1), Luca Dudenhöffer (1), Dennis Kropf, Samuel Bier, Maximilian Geiger (bis 16. Minute) und Joel Götz im Tor

H2: Gegen designierten Aufsteiger trotz personellen Problemen lange gut mitgehalten

Details

Südpfalz Tiger Herren 2 – TG Oggersheim 20:30 (12:16)

Die Herren 2 mussten im Abstiegskampf auf die A-Jugendspieler Luca Dudenhöffer, Jan Gerbershagen, André Hilsendegen, Jonas Wörner sowie die erkrankten Jochen Hoffmann und Jim Rüther verzichten. Andere Spieler setzten sich grippegeschwächt auf die Bank, so dass wir mit 8 Feldspielern und zwei Torleuten in die Partie gingen. Anfangs hielten die Südpfalztiger trotz ungewohnter Aufstellung gut mit und kamen trotz zeitweiligem 4-Tore-Rückstand immer wieder heran (5:8 Jarczewski, 7:9 Beutler). Die Gäste profitierten von unseren Fehlern und kamen immer wieder zu einfachen Toren. Bis zum 12:13 in der 25. Spielminute durch Fabian Paul kämpften wir uns tapfer wieder heran, kurz vor der Pause mussten wir dann drei schnelle Gegentore hinnehmen. Beim Stand von 12:16 wechselten wir die Seiten.

In der zweiten Halbzeit machte sich der dünne Kader bemerkbar. Innerhalb von 5 Minuten lagen wir mit 13:20 zurück. Aber unsere Mannschaft ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte diszipliniert weiter. Dominic Jarzcewski verkürzte in der 40. Minute zum 16:20, Dennis Kropf sorgte mit seinem dritten Treffer dafür, dass der Abstand gleich blieb (17:21). Die Kräfte ließen aber nach, und die Gäste, die munter durchwechseln konnten, erhöhten bis zur 53. Minute auf 18:28. Nun mussten wir auch noch eine doppelte Zeitstrafe überstehen. Trotzdem traf Axel Risser in Unterzahl zum 19:29.

Trainer Christian Thomas: „Die Einstellung hat gestimmt, der Kampf war gut, die Fehlerzahl gerade in Halbzeit 2 dann aber zu hoch. Ich hoffe, die Kranken und Verletzten kommen bald zurück und wir können die nächsten Spiele vollzählig bestreiten.“

Gespielt haben: Dominic Jarczewski (5), Matthias Scheick (4/3), Dennis Kropf (3), Chris Beutler (3), Samuel Bier (2), Axel Risser (1), Fabian Paul (1), Stephen Kramer (1), im Tor Maximilian Geiger (1. HZ) und Joel Götz (2. HZ).

Unser nächstes Heimspiel findet zu ungewohnter Zeit am Samstag, 16 Uhr in der Spiegelbachhalle statt. Wir treffen auf die einen Rang vor uns liegende HSG Dudenhofen/Schifferstadt.

H2: Mit dezimiertem Kader im Abstiegskampf Dämpfer erlitten

Details

HSG Lingenfeld-Schwegenheim - Südpfalz Tiger Herren 2 32:29 (14:14)

Die Herren 2 mussten durch das Fehlen von Matthias Scheick, Jim Rüther, André Hilsendegen, Luca Dudenhöffer, Samuel Bier, Jonas Wörner und Joel Götz gleich auf 7 Stammspieler verzichten. Drei Spieler setzten sich nach gerade überstandener Erkältung auf die Bank. Zusätzlich streiften sich drei Spieler der Herren 3 sowie Co-Trainer Dennis Steck das Trikot über. Alles andere also als gute Voraussetzungen für das Abstiegsderby.

In der ersten Halbzeit konnte unsere Mannschaft mithalten und war oft nur mit Fouls zu stoppen. Die fälligen Strafwürfe (6 von 7) verwandelte Chris Beutler und so nahmen wir ein Unentschieden zum Pausenpfiff mit in die Kabine. Im zweiten Durchgang häuften sich auf unserer Seite die Fehlwürfe und die Gastgeber konnten sich in der 43. Minute auf vier Tore absetzen (24:20). Dennis Steck verkürzte mit seinem 3. Tor in der 49. Minute nochmal auf 27:26, aber einfache Fehler brachen den Südpfalztigern das Genick. Die Hausherren konnten sich per Strafwürfe wieder absetzen und den Sieg nach Hause schaukeln. Christian Thomas: „Die Einstellung im Team hat gestimmt, damit kann ich zufrieden sein. Leider haben wir in den entscheidenden Momenten wieder die Chancen ausgelassen. Ein Dank gilt den Spielern, die mitgefahren sind und meinem Co-Trainer, der ein Comeback feierte und ein Aktivposten im Team war. Ich hoffe, das Lazarett lichtet sich und wir können uns auf die letzten wichtigen Spiele vorbereiten. „

Gespielt haben: Chris Beutler (11/7), Jan Gerbershagen (5), Fabian Paul (5), Dennis Steck (3), Axel Risser (2), Jochen Hoffmann (2), Christian Müller (1), Dominic Jarczewski, Dennis Kropf, Stephen Kramer, im Tor Maximilian Geiger und Christoph Maiss.

Am kommenden Sonntag müssen wir gegen den Tabellenzweiten Oggersheim antreten. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Spiegelbachhalle.

H2: Erster Dämpfer in der Rückrunde

Details

Südpfalz Tiger Herren 2 – HSG Eppstein/Maxdorf 27:30 (11:14)

Nach gutem Rückrunden-Start zeigten die Herren 2 der Südpfalztiger gegen Eppstein-Maxdorf die bisher schlechteste Mannschaftsleitung der Rückrunde. Von Beginn an agierte unser Angriff zu statisch, erst nach 6 ½ Minuten traf Luca Dudenhöffer zum 1:3. Nach 11 Spielminuten und 3:6 Rückstand legte Trainer Christian Thomas die grüne Karte und forderte von der Mannschaft mehr Einsatz und Laufbereitschaft. Doch zunächst

setzten die Herren 2 die Vorgaben nicht um und die Gäste erhöhten auf 3:8. Jan Gerbershagen brachte uns mit einem Doppelschlag zum 5:8 heran. Doch die gegnerische Abwehr hatte selten Probleme mit dem langsamen Angriffsspiel unserer Herren 2, innerhalb von drei Minuten konnten sie den Abstand wieder auf 5 Tore erhöhen (7:12 in der 22. Minute). Beim Stand von 11:14 wechselten wir die Seiten.

Auch nach dem Pausenpfiff fanden wir nicht ins Spiel und lagen in der 33. Minute mit 12:18 zurück. Erst die folgende 4minütige Überzahl nutzte unsere Mannschaft und kämpfte sich Tor um Tor heran. Durch eine 3er-Serie von Axel Risser, Samuel Bier und Jim Rüther sowie einem verwandelten Strafwurf von Matthias Scheick kamen wir auf 17:19 heran (36. Minute). Jetzt kam die stärkste Phase der Südpfalztiger, André Hilsendegen gelang in der 45. Minute der Ausgleichstreffer zum 22:22. Doch anstatt das Spiel zu drehen, unterliefen uns jetzt zu viele technische Fehler, die es den Gästen abermals ermöglichte, sich Luft zu verschaffen (23:28 in der 53. Minute). Die 27:30 Niederlage war den vielen Fehlwürfen und einer schwachen Mannschaftsleistung geschuldet.

Die Herren 2 haben es versäumt, wichtige Punkte im Abstiegskampf zu holen. Um nächste Woche beim Tabellenschlusslicht Lingenfeld/Schwegenheim punkten zu können, ist eine deutliche Leistungssteigerung notwendig.

Gespielt haben: Matthias Scheick (8/4), Axel Risser (5), Hilsendegen André (3), Jan Gerbershagen (3), Jim Rüther (2), Samuel Bier (2), Luca Dudenhöffer (2), Stephen Kramer (1), Chris Beutler (1), Dominic Jarczewski, Dennis Kropf, Jochen Hoffmann, im Tor Max Geiger und Christoph Maiss (ab 46. Minute)

H2: Auswärts wichtige Punkte zum Klassenerhalt geholt

Details

TuS Neuhofen – Südpfalz Tiger 31:33 (14:16)

Gegen den Tabellenvierten Neuhofen gelang unseren Herren 2 der 3. Sieg in Folge. Das Spiel begann zunächst ausgeglichen, die Führung wechselte ständig,  keine Mannschaft konnte sich absetzen. In der 14. Spielminute konnten die Gastgeber erstmals die Tordifferenz auf zwei Tore erhöhen (9:7). Diese Führung hielt allerdings nicht lange an, Matthias Scheick, Jim Rüther und 2x André Hilsendegen trafen zum 9:11 in der 19. Minute. Die Hausherren versuchten durch Herausnahme des Torwarts zugunsten eines 7. Feldspielers den Spielstand zu drehen, und in Unterzahl kassierten wir den Ausgleichstreffer per Strafwurf  zum 11:11 (20. Minute). Wieder vollzählig, spitzelte Jan Gerbershagen dem Gegner den Ball ab und warf auf´s leere Tor zum 11:12. Mit einer 14:16 Führung wechselten wir die Seiten.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte kamen wir durch zwei Hinausstellungen ins Hintertreffen und den Hausherren gelang nach 3 Toren Rückstand wieder der Ausgleich (19:19; 37. Minute). Abermals drohte das Spiel zu kippen und nach dem Treffer der Neuhofener zum 22:21 legte Trainer Christian Thomas die grüne Karte. Seine Ansprache zeigte zunächst Wirkung: mit einer 4er Serie durch Jan Gerbershagen, Jim Rüther, Stephen Kramer und Matthias Scheick erhöhten wir im Minutentakt auf 24:27 (50. Minute). Doch noch gaben sich die Gastgeber nicht geschlagen und glichen erneut aus zum 28:28 (53. Minute). In den letzten sieben Minuten schlugen sie sich aber selbst, da sie wegen Frustfouls mit zwei direkten roten Karten bestraft wurden. Chris Beutler, André Hilsendegen und der sehr treffsichere Jim Rüther trafen zum verdienten 31:33 Endstand.

Nächstes Wochenende haben die Herren 2 der Südpfalztiger spielfrei. Am 25. Februar geht die Mission Klassenerhalt weiter, wir treffen auf die HSG Eppstein-Maxdorf. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Rheinberghalle.

Gegen Neuhofen haben gespielt: Jim Rüther (8), Jan Gerbershagen (7), André Hilsendegen (7), Matthias Scheick (4), Dominic Jarczewski (2), Stephen Kramer (2), Chris Beutler (2/1), Jochen Hoffmann (1), Christian Hillenbrand, Samuel Bier, Luca Dudenhöffer, Maximilian Geiger und Joel Götz im Tor

H2: Endlich ein Sieg!

Details

TV Wörth 2 – Südpfalz Tiger Herren 2 24:31 (10:16)

Vom Papier her war es eigentlich ein Pflichtsieg, aber auch die Hausherren hatten sich viel vorgenommen. Von Beginn an übernahmen wir die Führung durch einen schnellen Treffer von außen. In der 7. Minute gelang Wörth der Ausgleichstreffer zum 3:3, aber Jarczewski, Beutler und Scheick erhöhten innerhalb von drei Minuten auf 3:6. In den folgenden 10 Minuten kamen die Gastgeber auf 5:6 und 7:8 heran, aber Max Geiger im Tor erwies sich als sicherer Rückhalt und entschärfte allein im ersten Durchgang 15 Bälle. Er gab dadurch der Mannschaft die nötige Sicherheit, um die kritische Anfangsphase gut zu überstehen. Bis zur Halbzeit erhöhten wir so auf 10:16.

In der zweiten Hälfte mussten wir versuchen, das Tempo hochzuhalten und weiter aggressiv zu decken. In der 34. Minute hatten die Wörther die Chance, per Strafwurf und Überzahlsituation heranzukommen (13:19), aber im Minutentakt hielten Rüther, Gerbershagen, Hilsendegen und Scheick dagegen und trafen zum 17:23 (39. Minute).  In der 43. Minute nahm Uwe Beyerle, Trainer der Hausherren, eine Auszeit, um seine Mannschaft, die inzwischen 8 Tore zurücklag, noch einmal zu motivieren. Unsere Herren waren allerdings nicht gewillt, diesen Sieg noch herzugeben und die Youngster Gerbershagen und Hilsendegen erhöhten auf 20:29. Den Strafwurf Sekunden vorm Schlusspfiff verwandelte Samuel Bier zum vielumjubelten 24:31.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit einem starken Torhüter konnten wir uns mit diesem wichtigen Sieg wieder etwas Luft verschaffen im Abstiegskampf.

Beim nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag treffen wir auf Friesenheim 3. Anpfiff ist um 16:10 Uhr in der Spiegelbachhalle.

Gegen Wörth haben gewonnen: Matthias Scheick (7/3), André Hilsendegen (6), Jan Gerbershagen (4), Chris Beutler (3), Jim Rüther (3), Jochen Hoffmann (2), Dominic Jarczewski (2), Stephen Kramer (2), Luca Dudenhöffer (1), Samuel Bier (1/1), Christian Hillenbrand, Dennis Kropf, Joel Götz und Max Geiger im Tor

H2: Ordentliches Spiel gegen Tabellendritten gemacht

Details

Südpfalz Tiger Herren 2 – TV Edigheim 27:31 (11:17)

Gegen den Tabellendritten Edigheim konnten unsere Herren wieder nicht punkten. Unsere Mannschaft verschlief den Start und lag nach knapp 10 Minuten mit 2:9 hinten. Bis zur 20. Spielminute hatten wir uns zwar auf 4 Tore herangekämpft, dank einiger Fehlwürfe mussten wir aber mit einem 6-Tore-Rückstand in die Kabine.

In der zweiten Hälfte erhöhte Edigheim auf 13:20 (37. Minute), aber Chris Beutler und A-Jugend-Spieler Jan Gerbershagen brachten uns innerhalb von vier Minuten zum 17:20 heran.  der zweite A-Jugendliche André Hilsendegen hielt uns mit seinen Treffern im Spiel (18:21; 19:22), aber innerhalb von fünf Minuten stand schon wieder ein 7-Tore-Rückstand auf der Anzeigetafel (19:26). Wieder Jan Gerbershagen und Matthias Scheick konnten zwar 3 ½ Minuten vorm Schlusspfiff noch einmal zum 25:28 verkürzen, aber die Hypothek der ersten Halbzeit war zu hoch, und so mussten wir uns mit 27:31 gegen starke Edigheimer geschlagen geben.

Am kommenden Samstag muss endlich ein Sieg gegen Wörth gelingen. Das Vorrundenspiel konnten wir mit 35:29 für uns entscheiden, die Wörther stehen punktgleich vor uns im Tabellenkeller. Anpfiff ist um 20 Uhr in der Bienwaldhalle.

Gegen Edigheim haben gespielt: Matthias Scheick (7), Chris Beutler (6), André Hilsendegen (4), Jan Gerbershagen (4), Jim Rüther (2), Luca Dudenhöffer (2), Stephen Kramer (2), Dominic Jarczewski, Samuel Bier, Kevin Kassab, Maximilian Geiger und Joel Götz im Tor

H2: Wichtiger Sieg im Derby

Details

TV Offenbach 2 – Südpfalz Tiger Herren 2 29:33 (12:13)

Gegen den punktgleichen TV Offenbach haben unsere Herren 2 verdient gesiegt. Zu Beginn kamen die Gastgeber besser ins Spiel und führten in der 8. Minute mit 5:1. SG-Trainer Christian Thomas legte die grüne Karte, um seine Männer an ihre Stärken zu erinnern, da manchen ihre Nervosität deutlich anzumerken war. In einem Zwischenspurt konnte unsere Mannschaft durch Jonas Wörner zum 7:7 ausgleichen (17. Minute). Innerhalb von vier Minuten zogen die Hausherren wieder auf 10:7 davon, aber 2x Luca Dudenhöffer und 3x Dominic Jarczewski brachten uns wieder zum 12:12 heran. In der 29. Minute erzielte Christian Hillenbrand den ersten Führungstreffer für unsere Herren und beim Stand von 12:13 wechselten wir die Seiten.

Durch drei Treffer in Folge innerhalb der ersten drei Minuten legten die Offenbacher wieder zum 15:13 vor. Nach den Ausgleichstreffern von Matthias Scheick zum 18:18 und 19:19 war es wieder Christian Hillenbrand, der in der 42. Minute die Führung zurückeroberte. 15 Minuten vor Ende der Partie konnten wir uns erstmals auf zwei Tore absetzen, Offenbach legte nach, aber Jim Rüther hielt uns mit seinen Treffern zum 23:25 und 24:26 in Front. Dann galt es, eine Minute in doppelter Unterzahl zu überstehen. Aber unsere Mannschaft war bereit zu kämpfen und Matthias Scheick konnte in der 53. Minute auf 4 Tore erhöhen (24:28). Jetzt nahm der Trainer der Gastgeber ein Team-Time-Out, in dem er sehr laut wurde. Nützen sollte das aber nichts, denn direkt im Anschluss erhöhte Fabian Paul per Strafwurf auf 24:29. Das Spiel endete nach einer guten kämpferischen Leistung unserer Mannschaft mit 29:33. Wichtiger Faktor für den Sieg war Maximilian Geiger im Tor, der vor allem in der zweiten Halbzeit dem Offenbacher Angriff den Zahn gezogen hatte.

Dieser Sieg ist ein kleiner Schritt Richtung Klassenerhalt, obwohl es noch viel zu verbessern gibt. Beim letzten Spiel der Vorrunde am kommenden Sonntag gegen den ungeschlagenen Tabellenführer können unsere Herren 2 befreit aufspielen. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Spiegelbachhalle.

Gegen Offenbach haben gesiegt: Matthias Scheick (9), Fabian Paul (5/2), Jim Rüther (4), Dominic Jarczewski (4), Chris Beutler (3), Luca Dudenhöffer (2), Jonas Wörner (2), Stephen Kramer (2), Axel Risser, Jochen Hoffmann, Christian Müller, im Tor Joel Götz und Maximilian Geiger.

H2: Trotz verbesserter Angriffsleistung erneute Heinmniederlage

Details

Südpfalz Tiger Herren 2 – VTV Mundenheim 2 28:33 (16:18)

Trotz Verstärkung auf Rechtsaußen durch Rückkehrer Jim Rüther konnten die Herren 2 auch gegen Mundenheim nicht punkten. Nach dem raschen 1:5 Rückstand kamen wir in der 17. Minute durch 4 Tore in Folge von Jim Rüther auf 7:9 heran und konnten den 2-Tore-Abstand bis zur Halbzeit halten.

Aber gleich zu Beginn der zweiten Hälfte gelangen den Gästen einfache Tore und sie setzten sich auf 16:21 ab. Luca Dudenhöffer, Chris Beutler und Jochen Hoffmann erzielten die Anschlusstreffer zum 19:21, aber unsere Abwehr war nicht auf dem Posten. Immer wieder nutzten dies die Gegner im 1:1 und erhöhten auf 22:29 (52. Minute). Das Spiel verloren wir mit 28:33 trotz verbesserter Angriffsleistung im Vergleich zum letzten Spiel in Dudenhofen.

Jetzt müssen unbedingt die Punkte in Offenbach mitgenommen werden, Offenbach liegt wie wir am Tabellenende. Anpfiff ist am kommenden Sonntag um 18 Uhr in Offenbach.

Gegen Mundenheim haben gespielt: Jim Rüther (7), Chris Beutler (7/1), Matthias Scheick (7/5), Jonas Wörner (2), Jochen Hoffmann (2), Christian Hillenbrand (2), Ralf Reichling (1), Luca Dudenhöffer (1), Stefan Keiber, Julian Kreiner, Dominic Jarczewski, Fabian Paul, im Tor Maximilian Geiger und Joel Götz

H2: Schwache Leistung - deutliche Steigerung notwendig

Details

HSG Dudenhofen-Schifferstadt – Südpfalz Tiger Herren 2 24:16 (8:7)

Eine schwache Leistung zeigten unsere Herren 2 in Dudenhofen. Mit Chris Beutler, zurück im Team, hielten wir zwar die 1. Halbzeit noch mit, das hatten wir aber vor allem Maximilian Geiger im Tor zu verdanken, der einige gute Paraden zeigte. Das erste Tor fiel erst in der vierten Spielminute durch den quirligen Mittelmann der Gastgeber. Erst in der 9. Minute konnten wir zum 1:1 ausgleichen durch Samuel Bier. Als Chris Beutler auf das Feld kam, war etwas mehr Bewegung in unserem Angriffsspiel. Er traf innerhalb von vier Minuten zum 4:4, 4:5 und 5:6.

Aus dem 8:7 Halbzeitstand machten die Gastgeber innerhalb von sechs Minuten ein 11:7. Mit der offensiven Deckung der Gäste hatten wir große Probleme, kamen aber durch Einzelaktionen in der 42. Minute wieder auf 12:11 heran (Kreiner, zwei Strafwürfe Beutler, Keiber). Aber es lief nichts zusammen bei unserer Mannschaft. Sechs Minuten später lagen die Gegner mit 17:11 Toren vorne. Durch unsere undisziplinierte Spielweise hatten wir dem Gastgeber nichts entgegenzusetzen und verloren verdient deutlich mit 24:16. Nur wenige der eingesetzten Spieler zeigten in diesem Spiel Verbandsliga-Niveau. In den nächsten Spielen müssen Punkte her, sonst stehen wir nach der Vorrunde mit dem Rücken zur Wand.

Gespielt haben: Chris Beutler (7/4), Samuel Bier (2), Stefan Keiber (2/1), Jochen Hoffmann (1/1), Christian Hillenbrand (1), Julian Kreiner (1), Dominic Jarczewski (1), Fabian Paul (1), Ralf Reichling, Luca Dudenhöffer, Dennis Kropf, Kevin Kassab, Maximilian Geiger, Götz Joel (ab 54. Minute im Tor)

Am kommenden Sonntag spielen die Herren 2 um 16:05 Uhr in der Rheinberghalle Kuhardt gegen den VTV Mundenheim 2.

H2: Niederlage trotz kämpferischer Einstellung im Nachholspiel

Details

TV Edigheim – Südpfalz Tiger Herren 2 33:25 (14:12)

Das Nachholspiel gegen Edigheim stand unter ungünstigen Vorzeichen: verletzungsbedingt fehlte neben Chris Beutler auch noch Matthias Scheick. Aber unsere Herren 2 gingen mit einer „Jetzt-erst-recht“-Einstellung ins Spiel. Edigheim erzielte den 1. Treffer, Luca Dudenhöffer glich in der dritten Minute zum 1:1 aus und D. Jarczewski brachte uns mit einem Doppelschlag in Führung (2:3; 2:4). Beim Stand von 5:5 konnte Maximilian Geiger, der gut ins Spiel gekommen war, einen Strafwurf entschärfen und S. Bier erhöhte auf 5:6 (15. Minute). In der 21. Spielminute musste D. Jarczewski bereits mit der zweiten Zeitstrafe vom Feld und die Gastgeber erhöhten auf 12:8. Fabian Paul brachte uns mit seinen Treffern zum 12:9, 12:10 und 13:12 wieder heran, per Strafwurf stellte Edigheim den 14:12 Halbzeitstand her.

Den besseren Start nach der Pause erwischte Edigheim. Innerhalb von 5 Minuten erhöhten sie auf 19:14. Aber unsere Herren 2 gaben sich noch nicht geschlagen. Nach den Anschlusstreffern von Jarczewski, Paul und Hoffmann verkürzte Youngster Jonas Wörner in der 40. Minute zum 20:18. Durch zwei, drei unglückliche Aktionen brachten wir uns selbst wieder ins Hintertreffen und in doppelter Unterzahl (Jarczewski 3. Zeitstrafe) mussten wir den Gegner auf 5 Tore davonziehen lassen (24:19 in der 47. Minute). Luca Dudenhöffer und Stefan Keiber verkürzten nochmal auf 25:21 und 26:22, aber in der Schlussphase hatten wir keinen Zugriff mehr auf den gegnerischen Rückraum. Das Spiel endete mit 33:25 aber deutlich zu hoch, da Edigheim spielerisch nicht stärker war. Ausschlaggebend waren die 7 Zeitstrafen gegen unsere Mannschaft, durch die wir uns selbst straften.

Gespielt haben: Fabian Paul (7/1), Dominic Jarczewski (5), Luca Dudenhöffer (5), Kevin Kassab (2), Jochen Hoffmann (1), Stefan Keiber (1), Jonas Wörner (1), Samuel Bier (1), Ralf Reichling (1), Julian Kreiner (1), Dennis Kropf, Christian Hillenbrand, Maximilian Geiger und Daniel Kuntz im Tor

H2: Chancenlos beim Spitzenteam

Details

TG Oggersheim - Südpfalz Tiger Herren 2 37:23 (19:10)

Unsere Herren 2 konnten im Spiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenzweiten wieder nicht punkten. Zu Beginn wurden die Vorgaben des Trainers, Fehlwürfe und technische Fehler zu minimieren, nicht umgesetzt und nach 9 Spielminuten lagen wir bereits mit 8:1 zurück. Jetzt war das Spiel eigentlich schon gelaufen, denn diesen Rückstand gelang es nicht aufzuholen. Trainer Christian Thomas nahm eine Auszeit, um durchzuwechseln und die Abwehr zu stabilisieren. Bedingt durch die zahlreichen Fehlwürfe schafften wir es aber nicht, näher heranzukommen (16:6 in der 20. Minute) und lagen zur Halbzeitpause mit 19:10 zurück.

In der zweiten Hälfte agierten wir aggressiver in der Abwehr, sodass unser Torwart einige Würfe parieren konnte. Aber unsere Chancenverwertung war zu schlecht, um den Abstand zu verringern. Kevin Kassab verkürzte in Unterzahl in der 44. Minute zum 26:17, aber im Gegenzug trafen die Gastgeber per Siebenmeter zum 27:17. Als wir in der Schlussphase eine doppelte Unterzahl zu überstehen hatten, nutzten dies die Gastgeber, um die Tordifferenz auf 37:23 zu erhöhen.

Trotzdem war der Trainer nicht gänzlich unzufrieden. Einzelne Spieler, die sich im Laufe der Runde gesteigert haben und ihr Potenzial abrufen konnten, dürfen sich über ein Sonderlob freuen.

Gespielt haben: Matthias Scheick (5/2), Jonas Wörner (3), Stefan Keiber (3), Dominic Jarzcewski (3), Ralf Reichling (3), Kevin Kassab (2), Jochen Hoffmann (2), Christian Hillebrand (1), Dennis Kropf (1), Julian Kreiner, Stefan Kreiner, Luca Dudenhöffer, Maximilian Geiger (bis 17. Minute) und Joel Götz im Tor

Nur zwei Tage danach müssen unsere Herren 2 beim Tabellenfünften in Edigheim antreten. Auch dieses Spiel wird nicht einfach werden. Nach der Niederlage in Oggersheim stehen unsere Herren 2 momentan auf dem 10. Tabellenplatz. Leider steht in diesem Spiel unser Kapitän Matthias Scheick nicht zur Verfügung. Er verletzte sich in einer der letzten Spielaktionen in Oggersheim am Knie und muss vorerst pausieren. Gute Besserung!

H2: Zweite belohnt sich nicht!

Details

Südpfalz Tiger Herren 2 - TuS Neuhofen 26:28 (15:15)

50 Minuten waren die Tiger die bessere Mannschaft, konnten die zwei Punkte nach eienr unglücklichen Niederlage aber leider nicht nach Hause holen.  Man merkt, dass die Mannschaft noch nicht richtig eingespielt ist, denn das Spiel wurde in der Crunchtime wieder durch leichte Fehler zum unverdienten Punktverlust entschieden.

Eine Leistungssteigerung war dennoch zu spüren obwohl mit Beutler, Jarczewski und Müller drei Leistungsträger fehlten. Leider muss die Zweite wieder eine Verletzung hinnehmen, denn Fabian Paul knickte kurz vor Schluss nach Verletzungspause wieder unglücklich um.

Nun heißt es die leichtsinnigen Fehler in den nächsten 3 Wochen auszubügeln und nach der Pause mit einem Sieg zu starten!

Für die Südpfalz Tiger im Einsatz waren:

1     Geiger, Maximilian    
12     Kuntz, Daniel
2     Hillenbrand, Christian    
3     Risser, Axel (4)
4     Hoffmann, Jochen (4)     
5     Keiber, Stefan    
6     Kreiner, Julian (1)    
8     Kassab, Kevin    
10     Bier, Samuel (1)    
11     Paul, Fabian,    
13     Kreiner, Stefan (2)    
14     Reichling, Ralf,    
15     Scheick, Matthias (9/3)     
19     Dudenhöffer, Luca (5)

H2: Zweite verliert gegen "Altstars"

Details

TSG Friesenheim 3 - Südpfalz Tiger Herren 2 29:22 (16:10)

Am Sonntag war die 2. Mannschaft der Südpfalz-Tiger bei der TSG Friesenheim 3 zu Gast. Die Mannschaft mit ehemaligen Bundesligaspielern, wie Wilbrandt und Spettmann, spielten zwar einen eher langsamen aber sehr effektiven Handball, welche unsere Abwehr vor allem in der ersten Halbzeit vor riesige Probleme stellte.

21 Fehlwürfe und dazu noch 15 technische Fehler machten es gegen eine kompakt stehende Abwehr unmöglich zu gewinnen.

Ein Lichtblick im Angriffsspiel war jeglich Jarczewski der nach einer Schulterverletzung mitte der 2. HZ schwung in die Offensivreihe brachte.

Das Spiel endete 29-22 (HZ 16:10).

Nun heißt es Mund abputzen und nächste Woche 2 Punkte holen!

Über Zuschauer würden wir uns, in der Rheinberghalle in Kuhardt am Sonntag, den 24.09. freuen. Gegner wird der TUS Neuhofen sein.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam