Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 108 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

H2: Mit dezimiertem Kader im Abstiegskampf Dämpfer erlitten

Details

HSG Lingenfeld-Schwegenheim - Südpfalz Tiger Herren 2 32:29 (14:14)

Die Herren 2 mussten durch das Fehlen von Matthias Scheick, Jim Rüther, André Hilsendegen, Luca Dudenhöffer, Samuel Bier, Jonas Wörner und Joel Götz gleich auf 7 Stammspieler verzichten. Drei Spieler setzten sich nach gerade überstandener Erkältung auf die Bank. Zusätzlich streiften sich drei Spieler der Herren 3 sowie Co-Trainer Dennis Steck das Trikot über. Alles andere also als gute Voraussetzungen für das Abstiegsderby.

In der ersten Halbzeit konnte unsere Mannschaft mithalten und war oft nur mit Fouls zu stoppen. Die fälligen Strafwürfe (6 von 7) verwandelte Chris Beutler und so nahmen wir ein Unentschieden zum Pausenpfiff mit in die Kabine. Im zweiten Durchgang häuften sich auf unserer Seite die Fehlwürfe und die Gastgeber konnten sich in der 43. Minute auf vier Tore absetzen (24:20). Dennis Steck verkürzte mit seinem 3. Tor in der 49. Minute nochmal auf 27:26, aber einfache Fehler brachen den Südpfalztigern das Genick. Die Hausherren konnten sich per Strafwürfe wieder absetzen und den Sieg nach Hause schaukeln. Christian Thomas: „Die Einstellung im Team hat gestimmt, damit kann ich zufrieden sein. Leider haben wir in den entscheidenden Momenten wieder die Chancen ausgelassen. Ein Dank gilt den Spielern, die mitgefahren sind und meinem Co-Trainer, der ein Comeback feierte und ein Aktivposten im Team war. Ich hoffe, das Lazarett lichtet sich und wir können uns auf die letzten wichtigen Spiele vorbereiten. „

Gespielt haben: Chris Beutler (11/7), Jan Gerbershagen (5), Fabian Paul (5), Dennis Steck (3), Axel Risser (2), Jochen Hoffmann (2), Christian Müller (1), Dominic Jarczewski, Dennis Kropf, Stephen Kramer, im Tor Maximilian Geiger und Christoph Maiss.

Am kommenden Sonntag müssen wir gegen den Tabellenzweiten Oggersheim antreten. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Spiegelbachhalle.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam