Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

mB: Vizemeisterschaft – packendes Endspiel der mB1 in Dansenberg

Details

mJSG Dansenberg/Thaleischweiler – Südpfalz Tiger mB1 28:25 (14:11)

Spielbericht von Trainer Hermann: am letzten Spieltag trafen die beiden Spitzenmannschaften der Südpfalz Tiger und aus Dansenberg im direkten Duell aufeinander. Beide hatten 26:4 Punkte auf dem Konto und der Gewinner war somit Pfalzliga Meister.

Und die Partie hielt, was der Tabellenstand beider Mannschaften versprach. Ein hochklassiges, dramatisches und bis zum Ende packendes Finale. Die Entscheidung fiel erst kurz vor Spielende, auch weil sich beide Teams nichts schenkten und sich einen offenen Schlagabtausch lieferten. Die Tiger kamen gut in die Partie. Moritz Schöllhorn erzielte in der 16. Min. die 7:9 Führung, die aber postwendend von Dansenberg bis zur 20. Min. mit dem Ausgleich zum 10:10 gekontert wurde. Bis zur Pause legte Dansenberg dann wieder mit 14:11 vor. Die Tiger leisteten sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Unachtsamkeiten und gerieten auch folgerichtig in Rückstand. Aber die Moral war intakt.

Direkt nach Wiederanpfiff zur 2. Hälfte schlossen die Tiger wieder auf. Und jetzt entwickelte sich bis zum Ende ein offener Schlagabtausch. Die Tiger kamen immer wieder bis auf 1 Tor heran und hatten es bis zur 45. Min. selbst in der Hand auszugleichen und in Führung zu gehen. Aber das Glück war an diesem Tag nicht auf ihrer Seite. Ein 7-m an den Pfosten und 2 freie Würfe von den Außenpositionen über das Tor verhinderten den verdienten Ausgleich. Moritz L. und Elias, die sonst fast immer treffen, hatten mit Hebern die falsche Option gewählt. So blieb es dem Dansenberger Team vorbehalten in der Schlussminute die beiden entscheidenden Treffer zu setzen.

Den besten Spieler auf dem Feld stellten aber die Tiger. Moritz Schöllhorn lieferte eine Klassepartie ab und war mit 13 Toren der gefährlichste Angreifer auf dem Feld und einfach nicht zu stoppen. Und dies obwohl er erst eine 4-wöchige Pause wegen eines Daumenbruchs hinter sich hatte und nur einmal mit der Mannschaft mittrainieren konnte.

Damit schloss die Mannschaft die Runde 2017/18 mit einem guten 2. Tabellenplatz und der Vizemeisterschaft ab.

Trainer Hermann und Betreuerin Tina möchten sich nochmals für den Einsatz und das Engagement bei allen Jugendlichen bedanken. Es hat beiden sehr viel Spaß gemacht und es kam auch viel von der Mannschaft zurück. Jetzt gehen viele Spieler aufgrund der neuen Altersklassen in neue Mannschaften und werden schon bald die RPS Qualifikationsspiele bestreiten. Allen hierbei viel Erfolg.

Am kommenden Sonntag, den 29.04.2018, werden alle Spieler und Eltern einen gebührenden Rundenabschluss feiern. Morgens gehen die Spieler zum Cart fahren nach Landau und mittags wird dann auf der „ Ranch“ in Herxheim gemeinsam mit den Eltern zünftig abgefeiert. Dank an Tina, die dieses Event geplant und organisiert hat.

Beste Spieler: Moritz S.

Spielfilm: 4:4, 7:9, 11:10, 14:11 / 16:15, 20:19, 24:23, 28:25

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Marcello Ammer, Joshua Bien, Sebastian Geis (5), Rico Hellmann, Elias Horn, Nico Kunz (2), Luca Lanfermann, Max Martin, Moritz Liebel (1), Arne Schäfer (4), Moritz Schöllhorn (13/3)

mB: Dezimierte mB1-Jugend ohne Chance bei Hochdorf 2

Details

TV Hochdorf 2 - SG Südpfalz Tiger mB1 23:17 (14:10)

Bedingt durch Ferien und verletzungsbedingte Ausfälle trat die mB1 nur mit 9 Feldspielern an und hatte gegen Hochdorf 2, die mit allen möglichen Oberligaspielern antraten („jüngerer“ Jahrgang), keine Chance. Gut, dass Nico (direkt aus dem Urlaub) und Stefan (erst ein Training nach langer Verletzung) Teamgeist zeigten und der Mannschaft zur Verfügung standen.

Hochdorf legte gleich vor, aber Elias konnte 2 Mal ausgleichen. Dies sollte der einzige Gleichstand sein. Ansonsten spielte Hochdorf konsequent ihre körperliche Überlegenheit im Angriff wie in der Abwehr aus. Mit sehr wenigen Ausnahmen hatten wir in der Abwehr keinerlei Zugriff. Wir ließen uns immer wieder so hinstellen, dass die Außen oder der Kreis anspielbar waren. Lediglich Sebastian konnte uns im Angriff mit seinen Toren halbwegs im Spiel halten.

Die 2. Halbzeit gestaltete sich als Spiegelbild der ersten Halbzeit. Die Jugend bemühte sich zwar im Angriff, aber Hochdorf griff oft robust zu und unterbrach immer wieder unseren Spielfluss. Unsere Mittel in der Abwehr waren an diesem Tag doch beschränkt und Hochdorf konnte es sich sogar erlauben, die ersten Sechs konsequent durchzuwechseln. Wenigstens hielten die Jungs die Niederlage in Grenzen. Jetzt kommt es am 22.04. in Dansenberg zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft. Wir benötigen zwar nur ein Unentschieden, aber durch die Verletztenmisere wird es sehr schwer. Eine zahlenmäßig starke und laute Anhängerschaft kann helfen. Viel Glück!

Bester Spieler: Sebastian

Spielfilm: 3:2, 9:6, 12:8, 14:10 / 15:11, 17:12, 20:13, 23:17

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Marcello Ammer, Stefan Benz (1), Joshua Bien, Sebastian Geis (8), Elias Horn (3), Nick Kunz, Luca Lanfermann (1) Moritz Liebel (1), Arne Schäfer (3)

mB: In einem Handballkrimi behielt die mB1 der Südpfalz Tiger die Oberhand

Details

Südpfalz Tiger mB1 – TSG Friesenheim 2 28:27 (15:15)

Oberstes Ziel war es, sich ohne 3 ausgefallene linke Rückraumspieler (Moritz S. = Daumenbruch, Stefan = Langzeitverletzter, Felix = verhindert) gegen den mit Auswahlspielern gespickten Gegner achtbar aus der Affäre zu ziehen. Dies ist mehr als gelungen.

Trainer Hermann musste natürlich die Angriffsformation umbauen. Anfangs klappte dies ganz gut, da Arne sich mit Einzelaktionen erfolgreich durchsetzen konnte. In der Abwehr hatten wir Probleme, weil Friesenheim durch gutes Positionsspiel unsere Abwehr verwirrte und sie dann durch sehr schöne Kreisanspiele erfolgreich waren. Unsere Jungs führten zwar noch 4:2, aber dann traf auch der gegnerische Rückraum wie er wollte, oftmals mit Würfen gegen die Laufrichtung unserer Torwarte. Auch war keine „breite“ Brust in der Abwehr zu erkennen, alles war immer ein wenig zaghaft. So stand es in der 10. Minute 5:7 und in der 15. Minute 9:13. Bis dahin hatten wir den guten gegnerischen Torwart über Gebühr warm geschossen, während unsere beiden Torwarte noch keinen einzigen Ball halten konnten. Folgerichtig nahm Hermann eine Auszeit. Er ließ jetzt 2 gegnerische Angreifer ziemlich kurz decken. Es hatte zumindest den Erfolg, dass der anfangs ansehnliche Spielfluss der TSG ins Stocken kam. In dieser sehr kritischen Phase übernahmen der überragende Arne und Sebastian Führungsqualitäten und bäumten sich merkbar gegen einen größeren Abstand auf. Wir kamen dadurch wieder ran (12:13), beide Seiten hatten in dieser Phase Pech mit krachenden Pfostenschüssen. Die vermeintliche Führung in Min. 24:57 scheiterte, weil wir den Gegenstoß an den Pfosten warfen.

Die Zuschauer auf beiden Seiten waren schon zur Halbzeit nervlich angespannt, aber es sollte noch viel spannender kommen. Zwar gingen wir in Führung, weil jetzt auch Moritz besser traf. Aber teilweise unnötige, aber auch als zu hart empfundene Zweiminutenstrafen schwächten uns wieder, so dass in der 36. Minute Friesenheim wieder knapp in Führung lag. Jetzt lag es am dritten erwähnenswerten Spieler, Elias, uns mit seiner starken Treffereffizienz in Führung zu bringen. Postwendend kam in der 48. Minute der Ausgleich zum 27:27. Nachdem kurz vor Schluss Arne mit seinem 5. 7m sein Team wieder zur Führung verhalf, war das Unentschieden schon gesichert. Friesenheim konnte in der letzten Sekunde einen Freiwurf nur in die Mauer werfen, so dass wir glücklich gewannen und Revanche für das sehr diskutierbare Hinspiel nehmen konnten.

Mit den Ausfällen werden die beiden verbleibenden Spiele in Hochdorf 2 und Dansenberg schwer zu spielen sein. Eine große Anhängerschaft sollte ein MUSS sein zur Unterstützung!

Beste Spieler: Sebastian / Elias / Arne

Spielfilm: 4:2, 7:9, 9:13, 15:15 / 19:18, 19:21, 23:21, 28:27

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Marcello Ammer (1), Joshua Bien (n.e.), Sebastian Geis (6), Rico Hellmann, Elias Horn (5), Luca Lanfermann, Max Martin, Moritz Liebel (3), Arne Schäfer (13/5), Nils Scherthan

mB: Heimsieg der mB2 gegen Panther

Details

Südpfalz Tiger mB2 - HSG Dudenh/Schifferstadt 2 30:22 (14:12)

 

mB: Sieg ohne Probleme der mB1 gegen Waldsee

Details

Südpfalz Tiger mB1 – TSG Waldsee 38:20 (24:10)

Ohne Probleme fertigte unsere Jugend den bisher schwächsten Gegner ab.

Von der ersten Minute war klar, dass in diesem Spiel nichts anbrennen würde. In der Abwehr konnten Moritz S. und Arne gleich mehrere Bälle abfangen, die im Gegenstoß sicher verwandelt wurden. Waldsee konnte nur mit 3 Spielern Paroli bieten, wobei der Linkshänder und der Kreisläufer noch am meisten engagiert waren. Wir konnten im Angriff schalten, wie wir wollten. Herrlich dabei die Anspiele von Sebastian / Arne an den heute als Kreisläufer startenden Max, der mit seiner kämpferischen Art sehr zu gefallen wusste. Nach 13 Minuten stand es bereits 13:4 als der Gegner durch Manndeckung gegen Arne versuchte, uns Sand in das Angriffsgetriebe zu schütten. Geholfen hat es kaum. Die letzten 5 Minuten versuchten wir zu sehr mit der Brechstange zu spielen, aber insgesamt war es eine gute erste Halbzeit. Leider verletzte sich Moritz S. an der Wurfhand und hat sich den Daumen gebrochen. Das wird jetzt eine Zeit dauern, bis diese Verletzung auskuriert ist. Gute Besserung, Moritz!

Man merkte das Fehlen von Moritz S. in der 2. Halbzeit, da wir so einen richtigen Plan B ohne ihn nicht haben. Auch kassierten wir unnötige 2 Minutenstrafen durch zu hartes Einsteigen. So konnte Waldsee ein paar Minuten mithalten. Danach bauten wir das Ergebnis weiter aus, maßgeblich waren in dieser Phase Arne und der sehr treffsichere Elias beteiligt. Auch konnte Felix glänzen durch 2 starke Anspiele wiederum auf Max. In der Abwehr gestatteten wir so ab der 35. Minute dem Gegner doch ein paar Erfolgserlebnisse über den Kreis. Da war der Abwehrverband nicht ganz vorhanden. Nun gut, anschließend nahm unsere Jugend wieder Fahrt auf und kam zu sehr einfachen Toren. Über 30:16 Mitte der 2. Halbzeit bauten wir den Vorsprung bis auf 38:20 aus.

Beste Spieler: Sebastian / Elias / Max / Arne

Spielfilm: 4:1 , 7:3, 16:6, 21:10 / 23:12, 30:16, 34:18, 38:20

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Joshua Bien, Sebastian Geis (8), Rico Hellmann, Elias Horn (7), Felix Jäger (2), Max Martin (5), Moritz Liebel (1), Arne Schäfer (8/3), Nils Scherthan (1), Moritz Schöllhorn (6)

mB: Gute Abwehrleistung der mB1 in der 2. Halbzeit gegen den Tabellenletzten

Details

Südpfalz Tiger mB1 – mABCD Kandel/Herxheim 29:16 (14:10)

Trotz eines teilweise phlegmatischen Spiels sprang am Ende ein akzeptabler Sieg heraus.

Wie im Hinspiel hatte unser Jungs anfangs ihre Schwierigkeiten. Hätte Moritz L. nicht – wie schon öfters – durch feine Einzelaktionen das Team im Spiel gehalten, wäre statt einen 4:4 ein klarer Rückstand zu verzeichnen gewesen. Der Gegner hatte im Grunde nur 4 gleichwertige Spieler zur Verfügung, die uns aber immer wieder einlullten. Mehrere eigentlich harmlose Angriffe fanden dann durch den Rechtshänder auf Rechtsaußen ihren erfolgreichen Abschluss. Gut sahen unsere beteiligten Abwehrspieler in dieser Phase nicht aus! Gleichzeitig verschossen wir auf Linksaußen mehrmals überhastet, so dass es in der 10. Minute 5:6 stand. Paradoxerweise in Unterzahl eroberten wir jetzt Bälle in der Abwehr, so dass die B-Jugend langsam davon zog. Moritz L glänzte durch feine Anspiel auf Elias und Max, und Arne konnte in der ersten Halbzeit 3 7m verwandeln.

In der Abwehr standen wir jetzt wesentlich besser, so dass Elias sofort einen Gegenstoß auf Arne spielen konnte. Der erst jetzt eingewechselte Felix spielte 2 Mal exzellent auf Max am Kreis ab. Wir warfen zwar unsere Tore, aber die Rückraumspieler spielten zu nah vor der Abwehr. Groß ins Gewicht fiel dies nicht, weil die Abwehr ordentlich spielte und nur 3 Tore in 15. Minute zuließ. Immer wieder angetrieben durch Arne konnten die Jungs Tor um Tor zulegen, wobei nicht jeder Angreifer so richtig ins Schwitzen kam. In den restlichen Spielen reicht der Angriffseinsatz und die Toreffizienz nur von einigen Spielern einfach nicht aus. Schön war es, dass die sehr spät eingewechselten weiteren Spieler einen Torerfolg durch den mitspielenden C-Jugendspieler Robin hatten.

Beste Spieler: Arne / Moritz S.

Spielfilm: 4:4 , 9:7, 12:8, 14:10 / 18:12, 22:13, 26:14, 29:16

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Joshua Bien, Sebastian Geis (3), Rico Hellmann, Elias Horn (2), Felix Jäger (1), Max Martin (2), Moritz Liebel (3), Robin Müller (1), Arne Schäfer (9/3), Moritz Schöllhorn (8/1)

mB: Im Nachbarschaftsduell hat mB1 nach 15 Minuten alles im Griff

Details

TV Offenbach - Südpfalz Tiger mB1 24:29 (12:16)

Der mB1 war klar, dass das Auswärtsspiel kein Selbstläufer war wie das Hinspiel.

Die Jungs starteten konzentriert im Angriff, wobei schon am Anfang augenfällig war, dass mehr unsere individuelle Klasse als das Mannschaftsspiel den Ausschlag geben würde. Offenbach hatte am Anfang Torerfolge über den bulligen Kreisläufer, den unsere Abwehr aber dann von der 10. – 40. Minuten gut im Griff hatte. Ansonsten überraschte der Gegner uns mehrmals über Linksaußen. Bis zum 8:8 wogte das Spiel hin und her. Bis dahin hatte Arne unseren Kreisläufer Rico klasse angespielt und auch der lange Gegenstoßpass von Torwart Philip auf Moritz S. war von Erfolg gekrönt. Leider landeten viele weitere Gegenstoßpässe beim Gegner. Ab der 15. Minute stand unsere Abwehr gut und jeder unserer fast durchspielenden ersten 6 konnte Bälle erobern. Offenbach nahm zwar eine Auszeit, half aber nichts.

Der 4 Tore Vorsprung anfangs der 2. Halbzeit konnte nun bis auf 15:22 ausgeweitet werden. Immer wieder fanden Arne und Moritz S. Lücken im Abwehrverband des Nachbarn. Das Zusammenspiel unserer Abwehr mit Torwart Philip klappte jetzt wesentlich besser. Mehrere Bälle konnten zudem noch geblockt werden. Bemängeln muss man in dieser Phase, dass unsere Jungs durch mehrere motivationslose Würfe im Angriff einen Kantersieg „verhinderten“. Es blieb immer bei einem sicheren und auch ungefährdeten 5 Toren Abstand. Zum Schluss wurde die Partie auf beiden Seiten ein wenig „hektisch“, kein Wunder bei dem nicht zu energisch pfeifenden Schiedsrichter.

Spielfilm: 4:4 , 8:8, 9:13, 12:16 / 13:18, 15:20, 20:25, 24:29

Beste Spieler: Arne Schäfer, Moritz Schöllhorn

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (ne / beide TW), Marcello Ammer (1), Joshua Bien, Sebastian Geis (4), Rico Hellmann (2), Elias Horn (1), Luca Lanfermann (ne), Max Martin (2), Moritz Liebel (2), Arne Schäfer (8/2), Moritz Schöllhorn (9)

mB: mB1 bleibt Tabellenführer - ein hartes Stück Arbeit

Details

TSG Hassloch – Südpfalz Tigers mB1 29:35 (15:19)

Nach einer 3 wöchigen Vorbereitung auf die Rückrunde mussten die Jung Tiger zur heimstarken TSG Haßloch reisen. 2 Turniersiege (Sparkassen Cup TV Wörth / Dreikönigsturnier SG Horan) und ein Kantersieg 43:16 gegen die mB2 der HSG Dudenhofen/Schifferstadt stimmten alle auf einen guten Rückrundenbeginn ein.

Aber Coach Hermann wies bereits in seiner Kabinenbesprechung darauf hin, dass es mit der TSG Haßloch eine ganz unbequeme und zudem spielstarke Mannschaft zu bespielen gilt. Zudem war mal wieder kein Schiri vom Verband eingeteilt und die Suche nach einem geeigneten Sportskameraden gestaltete sich vor Ort sehr schwierig. Letztendlich konnte man Gerald Schalter ( Jugendtrainer der TSG ) direkt vom Mittagstisch in die Halle lotsen.

Und das Spiel begann mit einer stark aufspielenden und top motivierten Haßlocher Mannschaft, die sich schnell Vorteile erspielte und bis zur 15. Minute mit 12:11 in Führung ging. Die Jung Tiger waren zu langsam auf den Beinen und kamen in der Deckung gegen die quirligen Haßlocher Angreifer meist einen Schritt zu spät. Coach Hermann war zu einer Auszeit gezwungen um seine Mannschaft „ aufzuwecken „. Das zeigte auch Wirkung. Ab jetzt kippte die Partie. Schöne Rückraumtore von Moritz S. und Felix  brachten uns wieder bis zur Halbzeit mit 19:15 in Front. Die Jung Tiger kämpften und bauten auch nach der Halbzeit den Vorsprung weiter aus. Über 20:25 ( 30. Min.) und 23:31 (40. Min.) ging es in die Schlussphase. Die Umstellung auf eine 6:0 Abwehrformation legte jetzt das Haßlocher Angriffsspiel über den Kreis und die Außen weitestgehend lahm. Jetzt versuchten die Haßlocher Rückraum Spieler zum Tor Erfolg zu kommen. Torhüter Philip hatte immer wieder seine Finger am Ball und parierte mehrere gefährliche Bälle großartig. Die TSG kämpfte unverdrossen weiter und steckte nie auf. Aber jetzt kontrollierten wir die Partie und brachten die 2 Punkte sicher nach Hause.

Am nächsten Wochenende kommt es zum Spitzen Spiel gegen die TSG Friesenheim, die ihren Saisonauftakt mit einer Top Leistung ( 45:13 gegen Kandel/Herxheim) feierte.  Die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende Partie einstellen. Die Spieler wollen allen Handballfreunden einen guten und begeisternden Handballsport zeigen.

Spielfilm: 5:5 , 12:11, 12:16, 15:19 / 18:22, 21:28, 26:32, 29:35

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Joshua Bien, Rico Hellmann (1), Elias Horn (1), Felix Jäger (5), Nico Kunz (2), Max Martin (1), Moritz Liebel (4), Arne Schäfer (6), Moritz Schöllhorn (15)

mB: Klarer Sieg der mB1 im Spitzenspiel

Details

Südpfalz Tiger mB1 - JSG Dansenberg / Thaleischweiler 28:21 (16:11)

Zum Pfalzliga Spitzenspiel gegen die mJSG Dansenberg/Th. beorderte der Verband den ehemaligen Bundesliga Schiedsrichter, Matthias Hetzel, aus LU-Edigheim. Die Gäste hatten bisher noch keinen einzigen Punktverlust erlitten und gewannen alle Spiele klar und deutlich mit mehr als 10 Toren Differenz. Zudem reiste Dansenberg mit 2 Rheinland-Pfalz- und 4 Pfalzauswahl-Spielern an. Die Kräfteverhältnisse waren daher auf dem Papier klar geregelt. Die mJSG Dansenberg war klarer Favorit.

Aber die Tiger hatten sich einen Matchplan zurecht gelegt und zeigten keinerlei Respekt. Gleich nach dem Anpfiff legten die Jungs richtig los und gingen auch folgerichtig in Führung. Bis zur 10. Spielminute konnten die Gäste Anschluss halten: 7:6. Danach mussten sie abreißen lassen und die Tiger setzten sich auf 12:7 ab ( 15. Spielminute ). Der Gästetorhüter (RLP Auswahl) bekam bis dahin kaum einen Ball zu fassen. Die Angriffsmaschinerie lief wie geschmiert. Elias auf RA, Sebastian auf RR, Arne auf RM und Moritz S. auf RL gingen immer wieder in die Nahtstellen und legten die Schwachstellen der Gästeabwehr schonungslos offen. So konnten die Jungs mit einem verdienten 16:11 Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste kurz auf 3 Tore heran. Danach nahmen die Tiger wieder Fahrt auf und forcierten das Tempo. So stand es bis zur 43. Minute 26:19 und die Partie war entschieden. Die Gäste änderten jetzt auch ihre Abwehrformation auf eine defensive 6:0, weil die Tiger sehr flink auf den Beinen und nicht zu fassen waren. Aber auch das half nicht. Schöne Rückraum Tore von Sebastian und Moritz S. ließen nichts mehr anbrennen. Zudem war Torhüter Philipp Heid immer wieder mit den Fingern an den Bällen und lieferte sein bisher bestes Saisonspiel ab. 28:21 stand nach Spielende auf der Anzeigetafel und so mancher in der Halle konnte das gar nicht richtig glauben.

Gewonnen wurde das Spiel allerdings in der Abwehr. Und Trainer Hermann Rempel hatte bereits in der Kabinenansprache darauf hingewiesen, dass Spitzenspiele über die Abwehr und den Torhüter gewonnen werden. Und hier waren wir mit flinken Beinen aggressiv und körperbetont unterwegs. Sebastian nahm den Gästetorjäger Kai Ludy (RLP Auswahlspieler) gekonnt aus dem Spiel. Nico organisierte den Abwehrverband und ließ dem körperlich sehr starken Gäste Kreisspieler keine Entfaltungsmöglichkeiten. Moritz L. und Elias dichteten auf den Außen ab. Die Tiger leisteten sich keine Schwächephase und spielten sehr diszipliniert die 50 Spielminuten herunter. Bemerkenswert, dass sie auch den Spielrhythmus immer wieder geschickt anpassten und im richtigen Moment das Tempo anzogen.

So gab es auch nach Spielende ein dickes Extralob von Trainer Hermann, auch weil seine Vorgaben sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zu 100 % umgesetzt wurden. Belohnt hat sich die Mannschaft mit der Tabellenführung und das völlig zu Recht.

Spielfilm: 4:1, 7:6, 11:7, 16:11 / 17:13, 22:16, 24:18, 28:21

Es spielten: Philip Heid, Noah Drumm (ne, beide TW), Marcello Ammer (ne), Stefan Benz (1), Joshua Bien (ne), Sebastian Geis (6), Elias Horn (5), Felix Jäger (ne), Nico Kunz (2), Max Martin (ne), Moritz Liebel (1), Arne Schäfer (6), Nils Scherthan, Moritz Schöllhorn (7/1)

Zwischenstand Tabelle Pfalzliga mB:
    1     Südpfalz Tiger                 8/16    14:2     
    2     mJSG Dansenb/Thal     6/16    10:2     
    3     TSG Friesenheim 2       7/16    10:4     
    4     TV Hochdorf 2                 7/16     8:6     
    5     TV Offenbach                  5/16     4:6     
    6     HSG Lingenf/Schweg    6/16    4:8     
    7     TSG Haßloch                  7/16    4:10     
    8     TG Waldsee                    5/16    3:7     
    9     mABCD Kandel/Herx     7/16   1:13     

mB: Bestes Saisonsiel der mB1 führt zu hohem Sieg

Details

SG Südpfalz Tiger mB1 – TV Hochdorf 2 39:20 (15:7)

Die Jungs spielten bärenstark auf und hielten den Druck auf den Gegner konstant hoch. Jetzt kann der Spitzenreiter Dansenberg zum auf diesen Dienstag verschobenen Spitzenspiel um 18:45 Uhr nach Kuhardt kommen!

Auch wenn uns Hochdorf 2 körperlich unterlegen war und mit einigen C-Jugendspielern antrat, war unsere Jugend gut beraten den Gegner mit seinem vorhandenen spielerischen Potenzial ernst zu nehmen. Dies tat das Team vor Jonas, der den verhinderten Leon „natürlich“ bestens vertrat und außerdem mehrere 7m hielt. Unsere Abwehr trat endlich mal als Verband auf, in dem Rico als Mittelabwehr alles im Griff hatte. Sebastian, Moritz S. und Arne gingen immer wieder im richtigen Moment gegen den Ball, so dass Hochdorf bis zur 10. Minute nur zu 2 Außentoren kam. Im Angriff spielten wir relativ lange durch bis immer wieder unsere bekannten Schützen erfolgreich sein konnten. Und die stärkste Waffe war heute der Gegenstoß, den die Jungs unerbittlich spielten. Bezeichnend der Gegenstoß zum 8:3 von Jonas auf Moritz S., der auch in der HBL nicht besser hätte gespielt werden können.

Wir starteten mit 15:7 in die 2. Halbzeit und der Gegner konnte einem nun etwas leidtun, denn jeder abgefangene Ball führte unweigerlich zum Gegenstoßtor, so dass es in der 31. Min. nach einem 7:2 – Lauf 22:9 stand. Und es ging immer so weiter, auch wenn unsere Abwehr den Hochdorfer jetzt mehr Torerfolge gestattete. Stefan machte in diesem Spiel deutliche Fortschritte, weil er geduldiger auf seine Chance wartete und letztendlich auch mit einer starken Torquote punkten konnte. Und erfreulich war es, dass man jedem Spieler bis zum Schluss das entsprechende Engagement anmerkte.

Aber: nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Übermorgen findet um 18:45 in Kuhardt das Spitzenspiel mit Dansenberg statt, die noch gar keinen Punkt abgegeben haben. Wir benötigen viele, viele unterstützende Zuschauer!

Beste Spieler: die Mannschaft in Summe

Spielfilm: 3:1 , 8:3, 12:5, 15:7 / 20:9, 27:14, 33:16, 39:20

Es spielten: Jonas Dettbarn, Philip Heid (beide TW), Marcello Ammer (1), Stefan Benz (6), Joshua Bien, Sebastian Geis (5), Rico Hellmann (3), Elias Horn (3), Felix Jäger (3), Nico Kunz, Luca Lanfermann, Max Martin, Moritz Liebel (1), Arne Schäfer (9/1), Moritz Schöllhorn (8)

mB: Gute 2. Halbzeit der mB1 führte zum klaren Auswärtssieg

Details

TSG Waldsee - SG Südpfalz Tiger mB1 19:30 (12:16)

Nach einer erneut sehr durchschnittlichen 1. aber guten 2. Halbzeit kam die mB1 zu einem nächsten Auswärtssieg.

Die Jugend startete passabel, weil sie in der Abwehr anfangs aufmerksam war und durch einfaches Abfangen gegnerischer Anspiele zu schnellen Gegenstoßtore von Sebastian, Arne und Elias kam. Nach 5 Minuten stand es bereits 5:2. Als aber Waldsee ihre Angriffsfehler minimierten, offenbarten sich bei unserem Team doch einige Abwehrlücken, die vor allem der gegnerische Linkshänder zu nutzen wusste. Unsere Abstimmung zum Kreisspieler klappte auch nicht immer. So stand es in der 16. Minute auf einmal wieder 9:9. In dieser Phase war es wichtig, dass wir in Unterzahl dagegen hielten und sogar wieder in Führung gingen.

Die 2. Halbzeit war geprägt durch eine etwas defensivere Abwehr. Dies verleitete die TSG zu Würfen aus weiter Entfernung und oft überhastet. Und es schaffte Möglichkeiten des antizipativen Abwehrverhaltens mit mehreren Ballgewinnen durch Sebastian. Schnelle Gegenstösse mit Toren durch Moritz, Sebastian und Arne waren die Folge. Da unsere Jungs das Tempo konstant hoch hielten, brachen die Waldseer mit nur einem Auswechselspieler immer mehr ein. Felix konnte sich durch blitzsaubere Sprungwurftore aber auch durch mehrere starke Anspiele in dieser Phase besonders hervortun. Ab der 37. Minute, es stand 23:16 für uns, waren wir fast nur noch im Gegenstoß zu sehen. Das Spiel war gelaufen und hätte eigentlich noch höher ausfallen können. Einige sehr klare Chancen hatten wir bis dahin aber vergeben.

Beste Spieler: Sebastian / Felix

Spielfilm: 4:3 , 6:5, 12:10, 16:12 / 20:12, 24:16, 27:18, 30:19

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Stefan Benz (3), Joshua Bien, Sebastian Geis (6), Rico Hellmann (1), Elias Horn (2), Felix Jäger (5), Nico Kunz, Luca Lanfermann, Max Martin, Moritz Liebel (3), Arne Schäfer (10/1)

mB: Sehr schwache erste, aber akzeptable 2. Halbzeit der mB1

Details

Südpfalz Tiger mB1 – TSG Hassloch 33:21 (12:11)

Im Nachholspiel gewann die B-Jugend zwar verdient, konnte aber nur 20 Minuten in der 2. Halbzeit überzeugen.

Der Start erinnerte an das Spiel in Kandel. Unsere Jungs spielten völlig körperlos in der Abwehr, viele Angriffe wurden „mal so“ auf das Tor geworfen und damit unnötigerweise der gegnerische Torwart gestärkt. So liefen wir sehr lange einem Rückstand hinterher. Mit Ausnahme von Arne (zum 2:3 herrliches Anspiel an Kreisläufer Rico) war im Angriff keinerlei Dynamik festzustellen und zu oft verließen sich die Jungs im Angriff auf ihre vermeintliche individuelle Überlegenheit. Von Mannschaftssport war da nur zeitweise etwas zu sehen. In der Abwehr kassierten wir auf Rechtsaußen 4 Tore bis zur 15. Minuten, weil der äußerste Abwehrspieler immer wieder dem Halben aushalf, anstatt sein eigenes Abwehrverhalten zu ändern und erst einmal seinen Gegenspieler abzusichern. So stellte Hasslochs Angriff unsere Abwehr immer so hin, wie sie es wollten. Im Angriff wurde munter verschossen und über ein 9:9 gab es bis zur Halbzeit nur ein ernüchterndes 12:11.

Die 2. Halbzeit lief besser. Elias, Sebastian und Arne konnten sich jetzt mehrmals in der Abwehr Bälle erkämpfen, die im Gegenstoß konsequent zu Toren verwertet wurden. Moritz L. wurde jetzt sehr schön auf Linksaußen frei gespielt und traf endlich. In der 35. Minute wurde ein beruhigender Vorsprung von 6 Toren erzielt, an dem vor allem unsere Abwehr durch besseres Stellungsspiel ihren Anteil hatte. Danach wurde Hassloch selber in der Abwehr immer schwächer, so dass die B-Jugend öfters zu einfach zum Wurf kam. In der Abwehr schlich sich leider wieder der Schlendrian ein, somit konnte der Gegner einen 10, 12 Tore Abstand beibehalten. Ein in dieser Höhe verdienter Sieg, bei dem aber einige Spieler deutlich unter ihren Möglichkeiten blieben.

Beste Spieler: Arne / Sebastian / Moritz L.

Spielfilm: 2:3 , 5:6, 9:9, 12:11 / 14:12, 22:16, 25:19, 33:21

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Stefan Benz, Joshua Bien, Sebastian Geis (7), Rico Hellmann (2), Elias Horn (4), Felix Jäger (1), Nico Kunz (2), Luca Lanfermann, Max Martin (2), Moritz Liebel (8), Arne Schäfer (7)

mB: Arbeitssieg der mB1 gegen guten Tabellenletzten

Details

mABCD Herxheim/Kandel - Südpfalz Tiger mB1 18:21 (7:11)

Einen ungefährdeten Sieg gab es zwar, aber mit zu viel Ruhm hat sich die Jugend nicht bekleckert.

Sind da manche Jungs ins Spiel gegangen mit dem Motto: „was will der Tabellenletzte gegen uns ausrichten? Nun, Herxheim / Kandel spielte wesentlich besser als der Tabellenplatz vermuten ließ. Bevor unsere Spieler aufgewacht waren, stand es nach 3 Minuten 3:0 gegen uns: 2 Tore durch simple Doppelpassspiel mit dem Kreisläufer und anschließendem Sprungwurf des Rückraumspielers. Die Tiger hatten bis dahin den guten gegnerischen Torwart bereits mehrmals an- und auch teilweise abgeschossen. Mehr Konzentration von Anfang an ist gegen jeden Gegner geboten. In der Abwehr lief es jetzt besser, weil Trainer Hermann erfolgswirksam eine passive 3:2:1 anordnete und der Abwehr in einer Auszeit auch „die Leviten las“. Das Zusammenspiel mit dem besten Spieler auf dem Platz, unserem Torwart Leon, lief ab Minute 15 wesentlich besser. So kämpften wir uns über ein 5:5 auf ein 8:7 vor. Arne, Elias und Stefan zeichneten sich in dieser Phase durch Treffsicherheit aus. Leider verletzte sich Moritz S. am Fuß, so dass er nicht mehr antreten konnte – gute Besserung!

Die 2. Halbzeit begann gut. Nach 37 Minuten stand es 19:12. Aber: Leon „musste“ stark halten, wir waren durch viele technische gegnerische Fehler begünstigt und der Reigen an vergebenen Würfen und Pfostenschüssen (die in dieser Häufigkeit auch auf zu wenig Konzentration hindeuten) war zu hoch! Hinzu kam es, dass unsere Jungs meinten, einen angefangenen Spielzug in jedem Fall auch nach 20 Sekunden abschließen zu müssen. Und der eine oder andere Spieler nahm sich auch so noch zu locker mal einen Wurf. Mehr spielerische Disziplin würde unser Potenzial besser darstellen und zu besseren Möglichkeiten führen. Herxheim / Kandel steckte nie auf und kam letztlich mit nur 4 gefährlichen Feldspielern noch auf 3 Tore heran.

Beste Spieler: Leon

Spielfilm: 3:0 , 5:5, 7:8, 7:11 / 7:13, 10:16, 12:19, 18:21

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Marcello Ammer (ne), Stefan Benz (2), Joshua Bien (ne), Sebastian Geis (2), Rico Hellmann (1), Elias Horn (4), Felix Jäger (2), Nico Kunz (1), Luca Lanfermann, Moritz Liebel (1), Max Martin, Arne Schäfer (7/2), Moritz Schöllhorn (1)

mB: Erneut klarer Sieg der mB1 gegen überforderten Gegner

Details

Südpfalz Tiger mB1 – HSG Lingenfeld/Schwegenheim 42:25 (23:15)

Trotz des klaren Sieges konnte die Abwehr nicht immer überzeugen.

Die Jugend spielte im Angriff locker auf. Gleich in den ersten Minuten hatten 5 der 6 Angreifer sich als Torschütze eingetragen. Der Gegner hatte gegen unser variables Spiel keine Mittel parat. In der Abwehr deckte Arne den stärksten Gegner, Nr. 7, eng und es klappte bis dahin sehr gut. Im Angriff sorgte Elias als Linkshänder auf Rechtsaußen für eine willkommene Balance im Angriffsspiel und avancierte zum treffsichersten Angreifer. Bereits nach 12 Minuten stand es 14:6, danach verflachte das Spiel. Lingenfeld gestaltete mit der „Ein-Mann-Show Nr. 7 (insgesamt 15 Tore!) das Angriffsspiel. Die Hilfen für Arne in der Abwehr waren seitens der Mitspieler jetzt leider überschaubar.

Die 2. Halbzeit ging so kontinuierlich weiter. Im Angriff konnten wir schalten und walten, wie wir wollten. Die Gegenwehr war überschaubar, dafür waren unsere Jugend einfach zu überlegen. Die Abwehr muss kritisiert werden, weil die teilweise fehlende Aggressivität gegen einen besseren Gegner ins Auge gehen wird. Nr. 7 des Gegners darf Tore machen, klar. Aber wenn er erfolgreich angegangen wird und er kann 3, 4 Mal an den völlig freistehenden Kreis abspielen, dann stimmt das Übernehmen in der Abwehr nicht. Auch konnte sich der Linksaußen zu oft in Szene setzen, weil wir zu sorglos deckten. Mit Ausnahme der eingewechselten Spieler Stefan und Max konnten sich die Anhänger von den anderen eingewechselten Spieler wegen sehr geringer Spielanteile kein Bild machen.

Beste Spieler: Arne / Moritz L. / Elias

Spielfilm: 5:3 , 14:6, 19:11, 23:15 / 27:18, 34:20, 37:21, 42:25

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Marcello Ammer, Stefan Benz (3), Sebastian Geis (6), Rico Hellmann, Elias Horn (8), Felix Jäger, Nico Kunz, Max Martin (3), Moritz Liebel (3), Arne Schäfer (7), Moritz Schöllhorn (12/1)

mB: Sehr starkes Spiel der mB1 endet mit auch in dieser Höhe verdienten Sieg

Details

Südpfalz Tiger mB1 – TV Offenbach 43:29 (19:12)

Eine furios aufspielende Jugend ließ dem Nachbarn aus Offenbach keinerlei Chancen.

Nur in den ersten Minuten konnte Offenbach in Führung gehen. Ansonsten stand die Abwehr der Tiger sehr gut und konnte gleich ein paar Gegenstoßtore erzielen (Moritz S. auf Sebastian sowie auf Arne). Angetrieben von Arne, der sowohl in der Abwehr, als Anspieler und Torschütze, ein überragendes Spiel machte, setzte unserem Gegner einen Nadelstich nach dem anderen. Über 7:3 führten wir bereits in der 13. Minute mit 11:4, was Offenbach zur ersten Auszeit veranlasste. Der starke linke Rückraum wurde von uns konsequent manngedeckt, was relativ gut gelang. Ansonsten war auch Leon im Tor auf seinem Posten. Bereits zur Halbzeit lag die B-Jugend mit 19:12 klar in Führung.

Unser Team führte sich auch in der 2. Halbzeit gut ein. Trotz Unterzahl konnten sie 2 Tore erzielen. Philip, der in der 2. Halbzeit das Tor hütete, hatte in dieser Phase einen ganz starken Auftritt, als er einen 7m hielt und auch den freistehenden Nachwurf parierte. Die Jungs konnten ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen, in der 34. Minute stand es 29:17. Moritz L. trat in dieser Phase sehr konsequent im Angriff auf und verwandelte mehrmals sicher. Ab und an gab es ein paar Abspielfehler, aber insgesamt überwiegten die positiven Aspekte deutlich im Spiel. Der Mannschaft ist sehr anzurechnen, dass sie den Angriffsschwung hoch hielt und immer wieder erfolgreich Lücken in die gegnerische Abwehr riss. So kam es letztendlich zu dem verdient hohen Sieg – ganz starkes Spiel.

Beste Spieler: Arne / Moritz L.

Spielfilm: 4:2 , 11:4, 12:6, 19:12 / 26:16, 32:20, 35:22, 43:29

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Marcello Ammer (2), Stefan Benz (4), Sebastian Geis (6), Rico Hellmann, Elias Horn (2), Felix Jäger (3), Nico Kunz (3), Max Martin, Moritz Liebel (6), Arne Schäfer (10), Moritz Schöllhorn (7/1)

mB: Unverdiente Niederlage der mB1 im Spitzenspiel bei der TSG Friesenheim 2

Details

TSG Friesenheim 2 – SG Südpfalz Tiger mB1 28:27 (14:10)

Gleich im ersten Spiel musste unsere Jugend beim Spitzenreiter antreten. Leider fehlten mit Stefan, Felix und Luca drei wichtige Spieler. Was sich am Anfang und Ende des Spiels bezüglich der Schiedsrichterleistung abspielte, veranlasst den langjährigen Berichterstatter zum ersten Mal dazu einen Kommentar abzugeben, eben (leider) keine Regel ohne Ausnahme. Was war geschehen?

-       Der Verband hat es nicht geschafft einen unabhängigen Schiedsrichter einzuteilen

-       Der Friesenheimer Schiedsrichter machte sich nicht einmal die Mühe, sein Vereinstrikot auszuziehen

-       Solange unsere Jugend am Anfang führte waren seine Entscheidungen im Zweifelsfall für sein Team

-       Nach 10 Minuten gab es noch keinerlei schweres Foul; innerhalb von 5 Minuten erhielten die Tiger 2 X 2 Minuten, ohne dass überhaupt   
   bereits eine gelbe Karte gezogen worden war; selbst beide Fouls wären von einem anderen Schiedsrichter ggf. noch nicht einmal mit gelb geahndet worden

-       Wenige Minuten später nahm ein Friesenheimer Spieler einen kontrolliert abgefangenen Ball nach mehreren Metern mit beiden Händen wieder auf und verwertete den Angriff erfolgreich im Gegenstoß; dies hätte als „2 Mal aufgenommen“ abgepfiffen werden müssen

-       Danach führte der Gegner mit 4 Toren und der Schiedsrichter pfiff akzeptabel

-       In der 2. Halbzeit konnten wir den Rückstand aufholen und führten in der 38. Minute 19:17; bis dahin war die Schiedsrichterleistung in Ordnung

-       Maßgeblichen Anteil an der Aufholjagd hatte Moritz S., der dann aber nach einem „normalen“ 2 Minuten Vergehen (Foul frontal von vorne auf den Körper) eine rote Karte erhält, eine völlig überzogene Schiedsrichterreaktion

-       Danach kam Friesenheim wieder ins Spiel; ein Schelm, der schlechtes dabei denkt…

-       In der 46. Minute steht es Unentschieden, unsere Jugend möchte nach vorheriger Balleroberung einen Tempogegenstoß auf Höhe der Mittellinie ausführen und wird abgepfiffen, ohne dass ein Foul vorlag

-       Unsere Zuschauer waren sich einig, dass sich eine derartige Schiedsrichterbeeinflussung nicht wiederholen darf

Zum Spiel:…

Unsere Mannschaft war von Anfang hell wach und konnte auch durch einige sehr riskante, aber erfolgreiche Gegenstösse punkten (Philip, Moritz S. auf Sebastian). Die Abwehr agierte gut, auch wenn uns das Spiel über den Kreis immer mal wieder Probleme bereitete. Im Angriff tankte sich Moritz S. immer wieder durch. So stand es nach 6 Minuten 6:4 für uns. Mit den Hinausstellungen wurde unser Spiel hektischer, aber Philip hielt uns mit gelungenen Paraden im Spiel. Leider galt dies auch für den gegnerischen Torwart. Unser Angriff vergab jetzt Mitte der 1. Halbzeit mehrmals freistehend, so dass sich die TSG über 10:8 auf 14:10 absetzen konnte.

In der 2. Halbzeit ließ Trainer Hermann durchgehend eine erfolgreiche Manndeckung spielen. Angetrieben durch Arne konnten wir viele Einzelaktionen erfolgreich abschließen und erstmalig in der 35. Minute wieder zum 16:16 ausgleichen. Unsere 2 Tore – Führung (danach die rote Karte) konnte die TSG wieder ausgleichen. Danach kassierten wir doch zu viele, aber auch unglückliche Tore. Der Spielfluss im Angriff begrenzte sich auf erfolgreiche Einzelaktionen – rein spielerisch war die TSG uns etwas voraus. Am Ende verloren wir eben unverdient.

Spielfilm: 2:2 , 4:6, 10:8, 14:10 / 16:16, 17:19, 23:23, 28:27

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler (beide TW), Joshua Bien, Sebastian Geis (5), Rico Hellmann, Elias Horn (4), Nico Kunz, Max Martin, Moritz Liebel (4/2), Arne Schäfer (5), Moritz Schöllhorn (9/2)

mB: 3. Platz der mB1 beim eigenen Turnier in Kuhardt

Details

Eine gute Vorbereitung für die anstehenden Ligarunden war das eigene Turnier, an dem die beiden Oberligisten Eckbachtal und Oftersheim – Schwetzingen sowie Ligakonkurrent Friesenheim 2 teilnahmen. In der Kuhardter Sporthalle wurde im Modus „jeder gegen jeden“ 2 X 20 Minuten gespielt.

Unsere Jungs konnten in keinen der drei Spielen so richtig überzeugen. Das Engagement kann man ihnen wieder nicht absprechen, aber der Spielfluss war nicht da, das Einzelspiel wurde teilweise übertrieben und die technischen Fehler im Angriff waren einfach zu viel. In der Abwehr gestattete man dem Gegner immer wieder den Ball weiterzuspielen, anstatt das Abspiel idealerweise sofort zu unterbinden. Dadurch waren eigentlich einfache Ballstafetten plötzlich gefährlich und ermöglichten dem Angreifer unnötige Torerfolge. Bis zum Rundenauftakt Mitte Sep wird Trainer Hermann den nötigen Feinschliff noch trainieren.

1.  Spiel: Südpfalz Tiger – HG Oftersheim - Schwetzingen 15:27

Der badische Oberligist war übermächtig und gewann das Turnier klar verdient. Trotzdem konnten wir bis zum 4:5 mithalten. Danach spielte der Gegner eine defensive 5:1 – Deckung, was unseren Jungs doch viel Kopfzerbrechen bereitete. Der gegnerische Torwart parierte auch sehr gut, so dass es bereits zur Halbzeit 8:15 stand. In den zweiten 20 Minuten häuften sich bei uns die Abspielfehler im Angriff, der bärenstarke Oberligist machte nur noch das Notwendigste.

2.  Spiel: Südpfalz Tiger – HSG Eckbachtal 25:19

Der pfälzische Oberligist präsentierte sich schwach im gesamten Turnier. Trainer Hermann ließ den gefährlichen linken Rückraum manndecken, was sich das ganze Spiel über positiv auszahlte. Beide Mannschaften spielten in der ersten Halbzeit keinen schönen Handball. Trotz unserer wiederum zu vielen Angriffsfehler lagen wir bei Halbzeit bereits mit 3 Toren vorne. In der Abwehr hatten wir zu diesem Zeitpunkt 3 Stemmschritt-Tore hintereinander des gleichen Spielers, da sah die Mannschaft nicht gut aus. In der 2. Halbzeit lief es insgesamt etwas besser, einige schöne Gegenstoßtore waren zu verzeichnen.

3.  Spiel = Südpfalz Tiger – TSG Friesenheim II 22:24

Unsere Jugend hätte auf Grund des Unentschiedens zwischen Eckbachtal und Friesenheim ein Unentschieden benötigt für den 2. Platz. Aber im schwächsten Spiel traf die mB1 im Angriff leider oft die falsche Entscheidung. In der Abwehr attackierten wir nicht konsequent gegen die Wurfhand. Dafür spielte Friesenheim II diszipliniert und lag anfangs immer in Front. Unsere Angreifer gingen zu oft zu früh in die Lücke, einige Spieler arbeiteten zu sehr mit der Brechstange. Alle wollten den Erfolg, aber die Ungeduld war zu groß. Es stand dann in Minute 35 zwar 20:20, aber die Fehler wurden nicht weniger. Unser Potenzial ist deutlich höher einzuschätzen. Und der Erfolg wird sich auch einstellen, wenn mehr „Handball gespielt“ wird und die Abwehr mehr den „Zupackmodus“ anwendet.

Weitere Spiele:

Eckbachtal – Friesenheim II                                22:22

Oftersheim / Schwetzingen – Friesenheim II    30:17

Oftersheim / Schwetzingen – Eckbachtal         26:18

Es spielten: Jonas Dettbarn, Philip Heid (beide TW), Marcello Ammer, Stefan Benz, Joshua Bien, Sebastian Geis, Rico Hellmann, Elias Horn, Nico Kunz, Luca Lanfermann, Julian Lanfermann, Moritz Liebel, Arne Schäfer, Moritz Schöllhorn

mB: Hochkarätiges Einladungsturnier für männliche B-Jugend am 20. August in Kuhardt

Details

Die Südpfalz Tiger laden ein zum Jugendhandball der Spitzenklasse

Am 20.08.2017 findet ab 10.00 Uhr ein Turnier der mB-Jugend in der Rheinberghalle Kuhardt statt. Die männliche B-Jugend der Südpfalz Tiger spielt dort als Saisonvorbereitung gegen 3 Oberligamannschaften. Die Eulen der TSG Friesenheim, die Geckos der HSG Eckbachtal und die HG Oftersheim-Schwetzingen haben Ihr Kommen zugesagt. Da die Südpfalz Tiger für die Pfalzliga qualifiziert sind, ist dies eine einmalige Gelegenheit, das Spiel der gegnerischen Oberligamannschaften in Kuhardt anschauen zu können. Es werden jeweils 2x20 Minuten mit einer 5 minütigen Halbzeitpause gespielt. Alle Mannschaften spielen gegeneinander, so dass gegen 16 Uhr das Turnier beendet sein wird.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Erlös fließt in die Jugendarbeit. Alle Handballinteressierten sind herzlich eingeladen die Südpfalz Tiger zu unterstützen.

Die „Südpfalz Tiger“ freuen sich, den Handballfans in der Region dieses attraktive, hochkarätig besetztes Jugendturnier für die männliche B-Jugend anbieten zu können. Leider musste das für die weibliche B-Jugend geplante analoge Turnier mangels Teilnehmer entfallen.

Hier die Eckdaten des Turniers mB:

  • Datum: 20.08.2017
  • Turnierbeginn: 10:00 Uhr
  • Ort: Kuhardt, Rheinberghalle
  • Spielzeit: 2 x 20 Minuten pro Spiel, Halbzeit 5 Minuten

Folgende Mannschaften werden teilnehmen:

  • Südpfalz Tiger
  • TSG Friesenheim  
  • HG Oftersheim/Schwetzingen
  • HSG Eckbachtal

Nr.        Uhrzeit                Spielpaarung                                                                                                                                                        
1        10:00               Südpfalz Tiger  - HG Oftersheim-Schwetzingen                                                                        
2        11:00                HSG Eckbachtal "Eckbach Geckos" - TSG Friesenheim "Eulen"                                                                        
3        12:00               Südpfalz Tiger - HSG Eckbachtal "Eckbach Geckos"                                                                        
4        13:00               HG Oftersheim-Schwetzingen - TSG Friesenheim "Eulen"                                                                        
5        14:00               TSG Friesenheim "Eulen" - Südpfalz Tiger                                                                       
6        15:00               HSG Eckbachtal "Eckbach Geckos - HG Oftersheim-Schwetzingen

                                                                   

mB: 2. Metropolregion-Handball-Cup in Wiesloch am 9./10. September 2017

Details

Liebe Handballfreundinnen und Handballfreunde,

wir freuen uns sehr, dass die Südpfalz Tiger mit beiden Teams (weiblich und männlich) beim 2. Metropolregion-Handball-Cup der B-Jugend in Wiesloch vertreten sein wird. Das Teilnehmerfeld für die mB ist komplett. Folgende Mannschaften haben zugesagt und sind für die Hauptrunde am Sonntag gesetzt:

  • SG Kronau/Östringen
  • TSG Friesenheim
  • SG Pforzheim/Eutingen

An der Qualifikationsrunde am Samstag nehmen die vom Badischen Handball-Verband, dem Pfälzer Handball-Verband sowie dem Handballbezirk Darmstadt gemeldeten Mannschaften teil:

  • HSG Dudenhofen/Schifferstadt
  • TuS Griesheim
  • HG Oftersheim/Schwetzingen
  • Südpfalz Tiger

Das Turnier in der Stadionhalle, Parkstraße 5/1, 69168 Wiesloch beginnt am Samstag, 9. September um 10:00 Uhr und endet gegen 18:00 Uhr.
Die Hauptrunde am Sonntag startet um 9:30 Uhr. Die Finalspiele am Sonntag finden ab 17:30 Uhr statt.

Weitere Informationen rund um den 2. Metropolregion-Handball-Cup finden Sie hier.

mB: Guter 2. Platz der mB1 beim Turnier in Schifferstadt

Details

4 Pfalzligamannschaften (Dansenberg, Hassloch, Friesenheim 2, Südpfalz Tiger) sowie 2 Oberligamannschaften (der Gastgeber und Bretzenheim) spielten in 2 Dreiergruppen jeweils 20 Minuten gegeneinander.

Unsere Jungs zeigten sich sehr spielfreudig und einsatzbereit. Und vermutlich waren sie froh ein Turnier zu spielen als eine weitere Trainingseinheit zu absolvieren. Mit Ausnahme von Felix waren alle Spieler einsatzbereit. Bei den Spielern, die aus unterschiedlichen Gründen im Sommer wenig trainiert haben, merkte man dies schon noch ein wenig an: sei es durch fehlerhaftes Stellungsspiel in der Abwehr oder durch zu eigensinniges Angriffsverhalten. Aber diese Unzulänglichkeiten wird Hermann im Training sicherlich auszumerzen wissen. Insgesamt trat die Mannschaft wieder als eine tolle Einheit auf.

1.  Spiel: Südpfalz Tiger – HSG Dudenhofen – Schifferstadt 14:14

Wie bereits beim unglücklich verlorenen Qualifikationsturnier zur Oberliga konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Dudenhofen verschoss anfangs sehr viel, dafür hatten wir im Angriff mehr Ballverluste. Beide gegnerische Rückraumschützen hatten wir nicht immer im Griff. Im Angriff lief es nach einigen Minuten ganz gut. Die vielen Torschützen zeugten von einer guten Spielverteilung. Kurz vor Schluss gingen wir 14:13 in Führung, um in Minute 19:58 mit einem Schlagwurf vom Mittelkreis in den Winkel noch den Ausgleich zu kassieren. Dies war nicht nur Pech!

2.  Spiel: Südpfalz Tiger – Hassloch 19:11

Wir hatten im 2. Spiel den Vorteil, dass wir das Ergebnis von Hassloch gegen den Gastgeber bereits kannten (7:12). Wir mussten höher gewinnen, um ins Endspiel zu gelangen. Hassloch war uns von Anfang unterlegen. Die B-Jugend spielte konzentriert auf und führte schnell mit einigen Toren. Zwar schlichen sich einige Abwehrfehler ein, aber im Angriff lief es gut. Und am Ende muß man nach 20 Minute erst einmal so hoch gegen einen Ligakonkurrenten gewinnen.

3.  Spiel = Endspiel: Südpfalz Tiger – Bretzenheim 11:17

Es war klar, dass die Chancen gegen den Oberligisten nicht zu hoch waren. Denn der Gegner war körperlich im älteren Jahrgang enorm stark. So gerieten die Jungs schnell in Rückstand, konnten aber über 20 Minuten das Spiel erträglich gestalten.

Da wir 3 Ligakonkurrenten gesehen haben, kann man für die Pfalzligarunde schon eine Standortbestimmung machen. Wir haben eine spielerisch starke Mannschaft zusammen, die sehr ausgeglichen besetzt ist, und einige Spieler noch deutliches Potenzial nach „oben“ haben. Dies lässt auf eine sehr gute Runde, v.a. mit starker Spielanlage, hoffen!

Es spielten: Jonas Dettbarn, Leon Zwißler, Philip Heid (beide TW), Marcello Ammer, Stefan Benz, Joshua Bien, Sebastian Geis, Rico Hellmann, Elias Horn, Nico Kunz, Luca Lanfermann, Julian Lanfermann, Moritz Liebel, Max Martin, Arne Schäfer, Moritz Schöllhorn

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam