Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur SG OBZ Benutzern zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 173 Gäste und keine Mitglieder online

   

Kalender  

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
   

Aktuelle Termine  

Keine Termine
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

mC: Kämpferischer Einsatz der mC1 wird belohnt

Details

Südpfalz Tiger mC1 - TV Offenbach 27:26 (14:17)

Im Derby gegen den TV Offenbach ließen die Jungs um Andreas Dudenhöffer, der Patrik Sefrin vertrat, keinen Zuschauer auf den Rängen sitzen, denn diese Partie lebte von der Spannung, dem Kampf und der Dramatik bis zum Schluss. In den ersten sechs Minuten agierten beide Teams auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich in der Abtastphase einen spielerischen Vorteil sichern, so stand es 4:4 (Nils S.). Da Jonas immer noch verletzt war und nicht mitspielen konnte, wurde unser etatmäßiger Kreisläufer Nils Scherthan auf die Mitteposition beordert, von der er immer wieder erfolgreich werfen konnte. Am Ende des Spiels wurden bei ihm elf Tore notiert. Offenbach nutzte aber eine Phase der Unkonzentriertheit und zog auf 4:7 davon (9.). Jetzt nahm Andreas Dudenhöffer die Auszeit und verlangte von den Jungs, dass sie sich deutlich präsenter in der Abwehr zeigen sollten und im Angriff gleichzeitig mehr Bewegung nötig ist, um Lücken im Offenbacher Abwehrverband zu erzeugen. So dauerte es auch bis zur 20.Minute, ehe Johannes der Anschlusstreffer gelang (12:13). Trotzdem bekamen die Südpfalz-Tiger die beiden Offenbacher Andreas Benz und Tim Hilzendegen nicht in den Griff, die immer wieder erfolgreich waren, da bei den kleinsten Abwehrhandlungen unserer Jungs es Freiwurfentscheidungen für die Gäste gab, die nicht jeder in der Halle verstand. Beim Spielstand von 14:17 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause kam es zu zwei weiteren, vermeidbaren Gegentoren, es stand 14:19 (30.). Doch zeigte sich trotz des Rückstands, dass die Jungs gewillt waren, alles zu geben, um doch noch den Sieg möglich zu machen. Das Spiel wurde körperbetonter von beiden Seiten geführt ohne unfair zu werden. Nachdem die Gäste mit 17:20 in Führung lagen (33.), begann die starke SG-Aufholphase. Vier Tore in Folge bedeuteten binnen vier Minuten die 21:20-Führung (Nick, Leon, Nils S., Jakob, 37.). Doch die Offenbacher hielten dagegen und glichen jeweils aus (21:21, 24:24 (42.)). Aber dann zeigte sich der unbändige Kampfwille der Jungs, als zunächst Leon verletzt das Spielfeld verlassen musste. Zwei Tore von Nils S. sorgten für die 26:24-Führung (45.). Eine unglückliche Abwehraktion der Offenbacher kurze Zeit später war für Nils S. so schmerzhaft, dass auch er verletzt vom Spielfeld hat getragen werden müssen. Dies bewirkte einen Ruck durch das Tiger-Team und ließ sie noch kämpferischer Auftreten, um beide herben Ausfälle an diesem Tag zu kompensieren. Nick schaffte in dieser Phase das vorentscheidende 27:24 (47.) aber die Gäste konnten 20 Sekunden vor dem Ende nochmals bis auf ein Tor verkürzen (27:26). Zudem erhielt Nick eine Zeitstrafe. Doch diesmal agierten die Jungs clever und spielten die verbliebenen Sekunden ordentlich herunter, so dass am Ende aufgrund der kämpferischen Leistung insbesondere in der zweiten Spielhälfte der verdiente 27:26-Sieg feststand. Damit bleiben die Südpfalz-Tiger Tabellenerster mit 6:0-Punkten und ist Gast am 14.Oktober in Göllheim bei der JSG Göllheim/Eisenberg.

Es spielte und traf für die Südpfalz-Tiger: Noah, Lars, Jakob (1), Nils S.(11), Nick (3), Nils H., Johannes (5/2) Robin (1), Simon (2), Max, Leon, (2) Joshua (2)

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam