Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur SG OBZ Benutzern zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

   

Kalender  

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
   

Aktuelle Termine  

Keine Termine
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

Fortbildung "Ernährung für Sportler/Handballer"

Details

Im Rahmen unserer Arbeit bei der JSG/SG steht für die Vereine die Arbeit mit unserem Nachwuchs im Vordergrund. Schon in den letzten Jahren hat man sich dabei darum bemüht, die Jugendlichen nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern auch im Hinblick auf ihre Persönlichkeitsentwicklung hin zu begleiten. Hierfür wurde von einigen von euch z.B. das Konzept „Kinder stark machen“ kennengelernt. Zudem arbeiten wir im Training beständig an der Persönlichkeit unserer Spielerinnen und Spieler. Da sie aber in ihrer Umwelt vielen Reizen und Einflüssen ausgesetzt sind, kann ein Verein auch versuchen, die Jugendlichen noch stärker mit außersportlichen Angeboten anzusprechen und ihnen Hilfen mitzugeben.

Auch wenn Jochen richtigerweise geschrieben hat, dass die Vereinsarbeit sich verändert, Kinder und Jugendliche nichtmehr zwingend ihre ganze sportliche Laufbahn in einem Verein verbleiben, bzw. überhaupt beständig Sport treiben, sollten wir weiterhin versuchen, die Kinder und Jugendlichen weiterzubringen und vielleicht gerade dadurch noch stärker an den Verein zu binden bzw. auch neue Spielerinnen und Spieler zu gewinnen.

Um diese „Jugendarbeit im Sportverein“ voranzutreiben und zu strukturieren, habe ich versucht, unterschiedliche mögliche Maßnahmen zusammenzustellen und den verschiedenen Jahrgängen zuzuordnen, sodass alle Spielerinnen und Spieler, die unsere Jugendmannschaften durchlaufen, an unterschiedlichen Angeboten teilhaben können.

Sollte diese Konzeption Anklang finden, würde ich mich um entsprechende Referenten usw. bemühen, die mit den Jugendlichen die entsprechenden Themengebiete angehen würden, bzw. Veranstaltungen organisieren. Hierfür würde eventuell einmal oder zweimal in der Saison oder Saisonvorbereitung ein Teil einer Trainingssitzung bzw. ein Zusatztermin vonnöten sein. Im Hinblick auf unser Ziel, die Jugendlichen auch als Persönlichkeiten zu formen, sollte dies aber meines Erachtens kein Problem darstellen.

Ein erster Baustein, der gemeinsam mit der AOK Rheinland-Pfalz umgesetzt werden soll, betrifft unsere B- und A-Jugend-Mannschaften. In diesen Jugenden soll noch bis zu den Weihnachtsferien eine jeweils einstündige Veranstaltung zum Thema „Ernährung für Sportler/Handballer“ durchgeführt werden. Die AOK hat hierfür für uns drei bis vier Termine in Aussicht gestellt. Es käme jetzt darauf an, dass zunächst die Trainer der betroffenen Mannschaften mit mir zusammen Termine festlegen (nach den Herbstferien bis Weihnachten), die ich an die AOK weiterleiten kann, um zu sehen, ob diese Termine passen.

Die Veranstaltung dauert eine Stunde und müsste im Vorraum der Spiegelbachhalle stattfinden, da dort die Möglichkeit besteht, eine Präsentation durchzuführen. Das Training könnte um eine halbe Stunde verkürzt werden, um im Anschluss die einstündige Veranstaltung anzuschließen. Eltern sollten dann auch dazu eingeladen werden. Alternativ wäre es auch denkbar, einen zusätzlichen Termin zu finden, um das Ganze in Ottersheim im Vereinsheim zu machen.

Wir müsste individuell schauen wie wir es machen und ob wir auch Gruppen zusammenlegen können/sollen. Ich bitte hier um die Unterstützung der jeweiligen Trainerinnen und Trainer.

Weiterhin wäre ich froh, Rückmeldungen/Ideen/Vorschläge zu erhalten bzw. Mitstreiter zu gewinnen, die mich im Bereich Aus- und Fortbildung unterstützen können/wollen.

Ralf Hetzel

- Personal/Aus-/Weiterbildung (SG Academy) -

Unterkategorien

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam