Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur SG OBZ Benutzern zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

   

Kalender  

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
   

Aktuelle Termine  

Keine Termine
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

Fabienne Hauk neue SG Jugendsprecherin 2011

Details

Neben Kim Rechling steht im SG-Jugendausschuss ein zweiter Jugendsprecherplatz zur Verfügung.

Da bei den Jungs niemand zu finden war, der das Amt des Jugendsprecher annahm, erklärte sich Fabienne Hauk bereit, als SG-Jugendsprecherin anzutreten.

Ihre Erste Aktion war die Teilnahme am DHB-Jugendsprecherseminar in Bonn, dazu ihr Bericht.

Als Jugendsprecherin der SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam erhielt ich vom Deutschen Handballbund eine Einladung zu einem Seminar in Bonn.

Nach der Begrüßung und kurzem Kennenlernen der zehn Teilnehmer aus ganz Deutschland startete am Freitag, dem 1. Oktober, nachmittags das Meeting. Als 15-jährige war ich das Nesthäkchen der Gruppe. Alle anderen waren zwischen 17 und 23 Jahren alt. Außerdem war ich die einzige Vereinsvertreterin, während alle anderen Jugendsprecher/Innen als Vertreter ihrer Verbände anwesend waren.

Ich lernte die Aufgaben einer Jugendsprecherin kennen, welche folgende Punkte umfassen:

  • Mitbestimmung im Landesverband und auf Bundesebene bei Jugendthemen
  • Gestaltung und Durchführung von Events (Jugendevent, Turnfest…)
  • „Frischen Wind“ in die alteingesessenen Strukturen bringen
  • Unseren Verbänden und Vereinen ein jugendliches Gesicht geben!
  • Unseren Sport aktiv mitgestalten
  • Öffentlichkeitsarbeit bei Handballveranstaltungen
  • Das Bindeglied zwischen den Jugendlichen und den Erwachsenen sein

Um diese Themen vorzubereiten, findet pro Jahr ein Seminar und zwei Arbeitskreissitzungen, die beliebig über Deutschland verteilt sind, statt. Und ich durfte das erste Mal dabei sein.
Abends besuchten wir die herausgeputzte Bonner Innenstadt mit verschiedenen Attraktionen anlässlich der Feierlichkeiten zum NRW-Tag (60 Jahre Nordrhein-Westfalen). Montags, zum Tag der Deutschen Einheit, sollte ein großes Polizeiaufgebot auf die hohen deutschen Staatsgäste Hinweis geben.

Am Samstag wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt, die die Möglichkeiten der Einflussnahme eines Jugendsprechers auf die Strukturen des DHB , bzw der Handballverbände, auszuarbeiten hatten. Außerdem erstellten wir eine Stellenbeschreibung und setzten Ziele für die kommenden drei Jahre als Jugendsprecher/In. Ebenfalls planten wir diverse Jugendhandballcamps.

Ausgelaugt von den vielen Eindrücken, neuen Bekanntschaften und anstrengendem Arbeitstag durften wir den Abend mit Livemusik verschiedener Bands (u.a. Juli) ausklingen lassen.

Von der SG wurde ich praktisch ins kalte Wasser geschmissen, weil ich überhaupt nicht wusste, was auf mich zukommen würde. Im Nachhinein muss ich aber sagen, dass es sehr lehrreich war und ich viel für meine handballerische Zukunft mitnehmen konnte.

Fabienne Hauk
B-Jugend-Spielerin der SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam

Kim Reichling und Axel Risser die Jugendsprecher der SG 2009

Details

Kim Reichling und Axel Risser sind die neuen Jugendsprecher der SG 2009!

Zum Amt des Jugendsprechers:

Niemand ist jugendlicher als der Jugendliche selbst!

Wer seine Jugendarbeit den Rahmenbedingungen anpassen will, muss seine Problemstellungen und Entscheidungen an der Realität widerspiegeln. Diesen Input kann ohne Zweifel nur ein Jugendlicher selbst mit einbringen, der sich genau in dieser Lebenssituation befindet.

Jugendlichen wird dadurch die Möglichkeit gegeben, die Interessen der Jugend stärker und unmittelbarer darzustellen und zu vertreten.

Aufgaben der Jugendsprecher.

  • Mögliche Probleme erkennen, sie zur Sprache bringen und die Wünsche der Jugendlichen vertreten.
  • Die Jugendsprecher fungieren als eine Art „Botschafter“, die zwischen Jung und Alt vermitteln, die Konflikte lösen und Generationenunterschiede verbessern.
  • Diskutieren und Entscheiden im Sinne der Jugendlichen. Als Mitglieder im Jugendausschuss wird ihnen das nötige Gehör und die Akzeptanz eingeräumt.
   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam